Unternehmen Dienstleistungen

Als ENSO-Geschäftskunde mit registrierender Leistungsmessung und einem Jahresverbrauch über 100.000 kWh (Strom) bzw. 1.500.000 kWh (Erdgas) können Sie Ihre Verbrauchsdaten bequem über ENSO.Metri.Lambda abrufen. Die grafische Aufbereitung Ihres Energieverbrauchs lässt Sie schnell und anschaulich Einsparpotenziale oder plötzliche Veränderungen erkennen.

Unser Service für Sie

  • 24/7 Online Zugang
  • Download der Lastgangdaten (bspw. im Excel)
  • täglicher oder monatlicher Datenversand per E-Mail
  • Visualisierung Ihres Energieverbrauchs

Die tägliche Datenbereitstellung erfolgt über unser Web Portal und ist für Sie absolut kostenfrei!

Zur Registrierung ENSO.Metri.Lambda

Sie möchten alle Vorteile von ENSO.Metri.Lambda nutzen? Dann senden Sie uns eine E-Mail an energievertrieb@enso.de. Wir prüfen Ihre Identität und die technischen Voraussetzungen und senden Ihnen Ihre Zugangsdaten per E-Mail zu.

Sie nutzen bereits ENSO.Metri.Lambda

Bitte melden Sie sich hier an, wenn Sie bereits einen Zuang zu ENSO.Metri.Lambda besitzen. Die tägliche Datenbereitstellung ist für Sie absolut kostenfrei.

Jetzt anmelden

Sie möchten unseren Online-Service testen?

Bitte melden Sie sich hier an, wenn Sie noch kein registrierter Nutzer sind und als Gast-Nutzer Zugang erhalten möchten.

Jetzt testen

Wie funktioniert die Zählerdatenfernübertragung?

Bei registrierender Leistungsmessung (RLM) wird die Fernauslesung der Zähler in der Regel über einen an der Messstelle vorhandenen Kommunikationsanschluss oder ein Messsystem realisiert. Bei einem ggf. nötigen Umbau der Messstelle ist ein 230 V AC-Stromanschluss am Zählerplatz erforderlich.

Was kann ENSO.Metri.Lambda?

  • Kontinuierliche Erfassung und Bereitstellung Ihrer Verbrauchsdaten
  • Darstellen Ihrer elektrischen Lastprofile in Bezug zu Tag und Uhrzeit
  • Zeitliche Zuordnung Ihrer Abnahmezyklen (bspw. Produktionszeiten)
  • Darstellen der Ergebnisse in numerischer (tabellarischer) und grafischer Form
  • variable grafische Diagramme (Linien/Säulen)
  • Einsatz bei verschiedenen Medien
  • Übertragen der Ergebnisdaten zum Benutzer per Download, E-Mail oder ASCII-Datei
  • Zyklische Datenübertragung, z. B. per E-Mail
  • Unterstützung der innerbetrieblichen Abläufe bspw. beim Zurechnen der Verbrauchsmengen zu Kostenstellen oder Fertigungseinheiten

Welche technischen Voraussetzungen sind notwendig?

  • Internetzugang sowie E-Mail-Konto
  • 230 V AC-Stromanschluss am Zählerplatz
  • Zähler sind am System der Zählerdatenfernübertragung (DFÜ) angeschlossen.

Wie erfolgt die Datenbereitstellung?

Die Datenbereitstellung erfolgt in dem durch die aktuellen Marktregeln festgelegten Umfang und Zyklus. In der Regel werden die Verbrauchsdaten täglich durch den jeweiligen Netzbetreiber ausgelesen. Weitergehende Anforderungen (z. B. Smart Meter) sind kostenpflichtig und gesondert zu vereinbaren.

Was kostet die Nutzung von ENSO.Metri.Lambda?

Für unsere Kunden mit registrierender Leistungsmessung ist die tägliche Datenbereitstellung für die Messstellen kostenfrei. Sind Sie noch nicht an unsere Zählerfernauslesung angeschlossen, ist der ggf. nötige Umbau der Messstelle durch den Anschlussnutzer kostenpflichtig zu tragen.

Wie werden meine Daten vor Missbrauch geschützt?

Durch ein umfassendes Sicherheitskonzept sind Ihre Daten vor Missbrauch durch Dritte geschützt. Der Zugang erfolgt personengebunden durch eine Benutzerkennung und ein jederzeit änderbares Passwort. Die Übertragung via Internet ist durch Verschlüsselungsalgorithmen gesichert.

Webseite www.enso-netz.deDie ENSO NETZ GmbH bietet vielfältige Dienstleistungen auf folgenden Gebieten an:

  • Mess- und Zählertechnik
  • Netzbetrieb und -technik
  • Beleuchtung
  • Material und Logistik
  • Werknormen
  • Geodaten-Kooperationen

Zur Webseite www.enso-netz.de

Das Angebot umfasst die kaufmännische Abwicklung sämtlicher Geschäftsvorfälle bis hin zur Bilanzierung.

  • Verbrauchsabrechnung,
  • Erstellung von Investitions-, Erfolgs- und Finanzplänen,
  • Professionelle Vertragsbearbeitung
  • Leistungen im Messservice, Außendienst und Inkasso

machen das Angebot zu einer wirklich runden Sache.

Für eine qualifizierte Kundenberatung stehen ein Call Center und hervorragend ausgebildetes Personal zur Verfügung. 

Insbesondere für Kommunen bietet die ENSO ein breites Spektrum an professionellen Dienstleistungen in den Bereichen Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung an. Die Leistungen reichen dabei von Planung, Bau und Finanzierung von wasserwirtschaftlichen Anlagen bis hin zur Betriebsführung.

Die Kommunen entscheiden selbst über Art und Umfang der gewünschten Dienstleistungen und erhalten von der ENSO Problemlösungen nach Maß. Das Angebot umfasst dabei auch komplette Dienstleistungspakete ("Sorglospakete") sowie verschiedene, perfekt auf die individuellen Anforderungen der jeweiligen Kommune zugeschnittene Kooperations- bzw. Beteiligungsmodelle.

Dienstleistungsspektrum

Modell Betriebsführung

Die Kommune schließt dazu mit der ENSO einen Betriebsführungsvertrag mit einer festgesetzten Laufzeit zur Erfüllung einzelner bzw. mehrerer Aufgaben ab. Das Anlagevermögen bleibt dabei Eigentum der jeweiligen Kommune, die auch weiterhin die Verantwortung für Investitionen trägt. Die jeweiligen Betriebsführungsaufgaben werden je nach Vertrag mit kommunalem oder ENSO-eigenem Personal ausgeführt.

Dieses Modell ist besonders für kleinere Kommunen oder Zweckverbände geeignet. Für die Verbraucher bleiben Kommune bzw. Zweckverband weiterhin die eigentlichen Leistungserbringer. Leistungen wie Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung werden von diesen im Rahmen der öffentlich-rechtlichen Verpflichtung zur Daseinsvorsorge bzw. der hoheitlichen Aufgaben gegen Erhebung von entsprechenden Entgelten/Gebühren erbracht.

Modell Betriebsführung

Betreibervertrag

Mit Abschluss eines Betreibervertrages überträgt die Kommune die Verantwortung für die gesamte Leistungserbringung auf die ENSO.
Die Kommune selbst behält ihr Anlagevermögen und ihre öffentlich-rechtliche Verantwortung. Bei diesem Modell übernehmen wir die komplette Betreibung der Anlagen und Leitungsnetze - inklusive notwendiger Instandhaltungsmaßnahmen, Investitionen und damit verbundener Risiken. Welche Leistungen dabei erbracht werden müssen und welche Finanzmittel dafür zur Verfügung stehen, wird genauso im Vertrag festgelegt wie dessen Laufzeit.

Bei diesem Modell ist die ENSO für die Verbraucher der eigentliche Leistungserbringer - entweder als ihr direkter Vertragspartner oder im Namen und auf Rechnung der Kommune handelnd. Die Gebühren bzw. Entgelte für Abwasser oder Trinkwasser werden von der Kommune selbst festgelegt. Ihr gegenüber verpflichtet sich die ENSO zu festen Preisen, die in die Grundpreise für die Verbraucher eingehen. Diese festen Preise dürfen von der ENSO in vorher definierten Ausnahmefällen verändert werden.

Betreibervertrag

Kooperationsmodell

Die Kommune und die ENSO gründen eine gemeinsame Kooperationsgesellschaft, an der die Kommune in der Regel die Anteilsmehrheit hält. Bestehende Altanlagen werden von der Kooperationsgesellschaft übernommen, Investitionen für Neuanlagen entweder durch sie oder die ENSO getätigt. Ein eigener Dienstleistungs-vertrag überträgt sämtliche Leistungen der Wasserver- und/oder Abwasserentsorgung auf die Kooperationsgesellschaft. Sie schließt mit der ENSO einen Betriebsführungsvertrag, der die ENSO mit den Leistungen der Betriebsführung beauftragt.

Die Gebühren bzw. Entgelte für Abwasser und/oder für Trinkwasser werden von der Kommune selbst festgelegt. Ihr gegenüber verpflichtet sich die ENSO zu festen Preisen, die in die Grundpreise für die Verbraucher eingehen. Diese festen Preise dürfen von der ENSO in vorher definierten Ausnahmefällen verändert werden. Bei diesem Modell ist die Kooperationsgesellschaft für die Verbraucher der eigentliche Leistungserbringer - entweder als ihr direkter Vertragspartner oder im Namen und auf Rechnung der Kommune handelnd.

Kooperationsmodell

Anteils-Verkauf

Dazu muss die Kommune ihren Wasser- und/oder Abwasserbetrieb zunächst in eine private Rechtsform überführen, in der Regel eine kommunale Eigengesellschaft. Diese wird in einem Dienstleistungsvertrag mit der Ausführung der Leistungen der Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung für die Kommune beauftragt. Der Dienstleistungs-vertrag behält auch seine Gültigkeit, wenn die ENSO Anteile an dieser Eigengesellschaft erwirbt.

Die Kommune und die ENSO treffen dann eine Konsortialvereinbarung zur Festlegung der Rahmenbedingungen und möglicher Sonderregelungen. Der Wasser- und/oder Abwasserbetrieb bleibt inklusive seiner Mitarbeiter genauso unverändert, wie sein als Leistungserbringer bzw. Vertragspartner bestehendes Verhältnis zu den Verbrauchern.

Anteilsverkauf

Sporadische Dienste

Zusätzlich zu den verschiedenen Beteiligungsmodellen steht die ENSO Kommunen im Bereich Wasser/Abwasser auch als Kooperationspartner mit einer Reihe von einzelnen abrufbaren Dienstleistungen zur Verfügung. Unter dem Produktnamen sporadische Dienste bietet die ENSO:

  • Beratung und Unterstützung bei der Erfüllung von öffentlichen Aufgaben und bei der Ausgliederung von kommunalen Aufgaben sowie der Gründung von Eigenbetrieben
  • Erarbeitung, Bearbeitung und Aktualisierung von Gebührenkalkulationen sowie Globalberechnungen
  • Erarbeitung, Bearbeitung und Aktualisierung von Satzungen, insbesondere Abgabensatzungen
  • Vorbereitung von Sitzungen der kommunalen Entscheidungsgremien (Verbandsversammlung, Stadt- bzw. Gemeinderat) sowie Unterstützung bei der Durchführung der Sitzungen
  • Unterstützung bei Verhandlungen und Abstimmungen mit den zuständigen Rechtsaufsichtsbehörden
  • Koordination von Baumaßnahmen und Unterstützung bei deren Durchführung - von der Planung einschließlich Ausschreibung bis zur Abnahme
  • Akquisition von Fördermöglichkeiten und in diesem Zusammenhang auch die Umsetzung von Kommunal- und Wirtschaftsrecht in einer kommunalen Einrichtung

Konferenzräume im CITY CENTER

Konferenzraum 1

Größe: 84 m²

Technik:

  • TV-Empfänger, Videorekorder
  • Wiedergabe über Decken- und Frontlautsprecher
  • Videowand und Leinwand - stationär
  • Hand- und Tischmikrofone
  • Visualizer - Dokumentenkamera
  • Dia- und Overheadprojektor
  • Einspeisemöglichkeit für Videosignal oder PC-Bildschirm zur Projektion
  • Abspielgräte für DVD, CD und Flash Card sowie eine menügeführte Fernbedienung
  • Laserpointer - Lichtzeiger und Fernbedienung (für Video, PC, Visualizer, Licht, Leinwand)
  • Telefon
  • Flipchart 

Preis: 250 €/Tag (netto)


Konferenzraum 2

Größe: 56 m²

max. Personenanzahl: 60

Bestuhlungsvarianten:

Reihen   
Blocktafel   
Parlament  
U-Tafel

Technik: siehe Konferenzraum 1

Preis: 150 €/Tag (netto)

Besprechungsräume im CITY CENTER

Besprechungsraum 1

Größe: 42 m²

max. Personenanzahl: 20

Bestuhlungsvarianten:

Blocktafel

Technik:

  • Overheadprojektor
  • Beamer (mobil)
  • Telefon
  • Flipchart 

Preis: 70 €/Tag (netto)


Besprechungsraum 2

Größe: 27 m²

max. Personenanzahl: 14

Bestuhlungsvarianten:

Blocktafel

Technik:

  • Overheadprojektor
  • Beamer (mobil)
  • Telefon
  • Flipchart 

Preis: 50 €/Tag (netto)

Atrium im CITY CENTER

Atrium - Lichthof

Größe: 560 m²

max. Personenanzahl: 400

Bestuhlungsvarianten:

Reihen   
Bankett   
Parlament   
U-Tafel

Ausstattung:

  • Bühne (28 m²)
  • Leinwand  -stationär
  • mobile Videowand mit Videorekorder
  • Beschallungsanlage für 200 Personen (Kassetten/CD-Wechsler)
  • Mikrofone/Lautsprecher
  • Dia- und Overheadprojektor
  • Beamer (mobil) - ohne Verdunkelung

Preis: 1.400 €/Tag (netto)

Speiseräume im CITY CENTER

Italienischer Garten

Größe: 144 m²

max. Personenanzahl: 100

Bestuhlungsvarianten:

Reihen
Blocktafel
Parlament
U-Tafel

Technik:

  • Musikbeschallung
  • Leinwand
  • Beamer (mobil)
  • Kassette
  • CD

Preis: 250 €/Tag (netto)


Gästespeisezimmer

Größe: 3 x 20 ²

max. Personenanzahl: 3 x 6

Bestuhlungsvarianten:

Bocktafel   Parlament

Technik: Ausstattung auf Anfrage

Preis: 3 x 40 €/Tag

Zertifikat für überbetrieblichen sicherheitstechnischen Dienst

Die ENSO-Sicherheitsingenieure verfügen über ausgezeichnete Fachkompetenz und bewährte Erfahrungen auf den Gebieten Arbeitsschutz, technische Sicherheit, Ergonomie und Brandschutz. Ein Qualitätssiegel der Gesellschaft für Qualität im Arbeitsschutz mbH bestätigt dies.
Zert.-Nr. 0146/98

Die Nutzung des überbetrieblichen sicherheitstechnischen Dienstes bedeutet für Sie:

  • Rechtssicherheit
  • Vertrauensvorschuss bei Berufsgenossenschaft und Gewerbeaufsicht
  • verbessertes Betriebsergebnis durch unfallfreien/ störungsfreien Betrieb
  • frühzeitiges Erkennen von Unfall- und Brandgefahren
  • Lösungen zur Risikominimierung nach Gefahrenermittlung  

Ihre Ansprechpartnerin

Leistungsangebot

  • Durchführung des "Grundseminars im Rahmen des Unternehmermodells" gemäß VBG 122 als zugelassener Veranstalter durch die Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik
  • Beratung und Besichtigung der Betriebe vor Ort
  • Ermittlung von Unfall-, Gesundheits- und Brandgefahren
  • Vorschläge zur Verbesserung von Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Brandschutz zur Erfüllung gesetzlicher Forderungen
  • Untersuchung von Arbeitsunfällen mit dem Ziel, die Unfallursache zu beseitigen
  • Beratung beim Neubau oder der Ertüchtigung von technischen Anlagen, von Arbeitsplätzen oder der Einführung neuer Technologien von der Planungs- bis zur Inbetriebnahmephase gemäß Arbeitsstättenverordnung, Bauordnung und Unfallverhütungsvorschriften sowie der Gefahrenstoffverordnung
  • Bereitstellen von aktuellen ENSO-Sicherheitsnormen und Regelungen
  • Unterweisung und Schulung der Mitarbeiter und Sicherheitsbeauftragten zu Themen der Unfallverhütung, des Brandschutzes und Gesundheitsschutzes
  • Bewertungsmessungen zu Gesundheitsgefahren bei Klima, Lärm und Beleuchtung
  • Beratung bei der Beschaffung von technischen Arbeitsmitteln und Arbeitsstoffen
  • über alle Begehungen, Untersuchungen oder Beratungen werden Berichte erstellt 

Sie sind Vermieter in Ostsachsen und haben freie Dachflächen? Mit Photovoltaikanlagen und ENSO als spezialisierten Partner lassen sich diese wirtschaftlich nutzen.

So funktioniert´s

Sie schließen mit ENSO einen Dachnutzungsvertrag ab und stellen Ihre Dachfläche für eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) zur Verfügung. Die ENSO übernimmt auf eigene Kosten Installation, Betrieb und Wartung der PV-Anlage. Aus den Stromerlösen zahlt Ihnen die ENSO eine Vergütung. Unsere drei Dachnutzungsmodelle können flexibel an Ihre individuellen Wünsche angepasst werden.

Dachmiete

Bei der Dachmiete speist die ENSO den Strom aus der PV-Anlage zu 100% in das öffentliche Netz ein. Als Gegenleistung zahlt die ENSO Ihnen eine einmalige oder laufende Dachmiete. Ihr Dach erwirtschaftet so eine attraktive Zusatzrendite.

„Unser Mieterstrom“

Mit „Unser Mieterstrom“ kommen die Erlöse aus der PV-Anlage allen Mietern zu Gute. Auch hier wird der Strom zu 100% in das öffentliche Netz eingespeist. Die Erlöse aus der Stromerzeugung werden mit den Kosten für Allgemeinstrom oder Wärme verrechnet. Damit senken alle Mieter Ihre Nebenkosten, ohne dass der einzelne Mieter einen extra Vertrag abschließen muss. Dieses Modell ist einfach und schnell umsetzbar.

„Mein Mieterstrom“

Bei „Mein Mieterstrom“ wird der erzeugte Strom aus der PV-Anlage direkt in das Hausnetz eingespeist und an die teilnehmenden Mieter geliefert. Dafür schließt der Mieter mit ENSO einen Stromvertrag mit besonders günstigen Konditionen ab und senkt dadurch seine Stromkosten. Dieses Modell ist in der Umstzung deutlich komplexer als „Unser Mieterstrom“.

Ihre Vorteile

  • Ihr Dach erwirtschaftet eine attraktive Zusatzrendite
  • Keine Investitionskosten, kein technisches Ausfall- oder Betriebsrisiko
  • ENSO übernimmt die Installation, Wartung, Versicherung und Instandhaltung der PV-Anlage
  • Wertsteigerung Ihrer Immobilie
  • Senkung der Nebenkosten
  • Kein eigenes energiewirtschaftliches Know-how nötig

Stromversorung Photovoltaik

 

Ihr Ansprechpartner

Sie sind Vermieter oder Hausverwalter?

Dann erstellen Sie sicherlich die jährlichen Betriebskostenabrechnungen für Ihre Mieter. Ist Ihnen der wiederkehrende Zeitaufwand zu hoch? Wünschen Sie sich eine Entlastung Ihrer Verwaltung? Dann nutzen Sie jetzt ENSO.Betriebskostenservice!

Ihre Vorteile

  • individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt
  • sichere Funkmesstechnik
  • keine Terminabsprachen mit Ihren Mietern
  • alles aus einer Hand - Strom, Erdgas, Wasser und Wärme rechnen wir für Sie ab

Dokument zum Download

Produktinformationsblatt ENSO-Betriebskostenservice (136 KB)

Wir beraten Sie gern und unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot. Rufen Sie uns an.

Ihr Ansprechpartner