Was ist eine Thermografie?

Eine Thermografie zeigt auf, an welchen Stellen Ihres Gebäudes wertvolle Heizenergie nach außen dringt. Ein Grund dafür können undichte Fenster und Türen sein.

Mittels einer Infrarotkamera wird die Wärmestrahlung Ihres Gebäudes dargestellt. Die verschiedenen Farben des Infrarotbildes zeigen die Intensität der Oberflächenstrahlung. Durch die gezielte Beseitigung der festgestellten Wärme-Schwachstellen können Sie spürbar Heizenergie einsparen.

Die nächsten thermografischen Aufnahmen werden voraussichtlich im Januar/Februar 2021 durchgeführt. Über den genauen Termin informieren wir Sie.

Was kostet die ENSO.Gebäude.Thermografie?

Unser Preis für Sie:

  • ENSO-Kunde: 125,00 € brutto
  • Nicht-ENSO-Kunde: 165,00 € brutto
     

Im Preis sind folgende Leistungen enthalten:

  • 6 kommentierte Wärmebildaufnahmen Ihres Hauses
  • eine individuell gedruckte Broschüre, die zusätzlich als PDF-Datei auf CD gespeichert ist
  • Modernisierungstipps für die aufgezeigte Schwachstellen

Ihr Weg zur ENSO.Gebäude.Thermografie

Schriftliche Bestellung:

  1. Laden Sie sich bitte das Auftragsformular herunter.
  2. Lesen Sie bitte die Allgemeinen Vertragsbedingungen
  3. Füllen Sie das Formular gleich an Ihrem PC aus. Alternativ können Sie das Formular auch ausdrucken und manuell ausfüllen.
  4. Schicken Sie das Formular an:

    SachsenEnergie AG
    Thermografie
    01064 Dresden
    service-enso@SachsenEnergie.de
    Fax: 0351 468-2888 
     
  5. Die ENSO.Gebäude.Thermografie wird von unserem Partner, der delta GmbH, erstellt. Ein Mitarbeiter der delta GmbH meldet sich bei Ihnen, um einen individuellen Termin mit Ihnen zu vereinbaren.

Auftrag ENSO.Gebäude.Thermografie

Hinweise zur Durchführung der Thermografie

Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten, benötigen wir Ihre Hilfe. Bitte bereiten Sie die Thermografie wie folgt vor:

  •     einen Tag vorher alle beheizbaren Räume rund um die Uhr auf ca. 20 °C heizen und nur Stoßlüften, d. h. auch die Nachtabsenkung der
        Heizung deaktivieren
  •     nach Möglichkeit zugestellte Außenwandflächen (Brennholz etc.) freiräumen
  •     den Nachbarn oder Hausbewohnern Bescheid geben
  •     den Hund, wenn vorhanden, im Zwinger lassen
  •     die Gartentür nicht verschließen

Der Vor-Ort-Termin dauert in etwa 15 - 25 Minuten. Es ist nicht notwendig, dass Sie an diesem Tag zu Hause sind. Idealerweise werden die Aufnahmen mit der Wärmebildkamera in den frühen Morgen- oder Abendstunden erstellt. Bei geeigneter Witterung (keine Sonnenbestrahlung des Gebäudes) können die Aufnahmen auch tagsüber durchgeführt werden.

Allgemeine Voraussetzungen zur Durchführung einer Thermografie

  • Sie sind Hauseigentümer

  • Ihr Objekt befindet sich im Vertriebsgebiet der SachsenEnergie AG (Objekte außerhalb dieses Gebietes auf Anfrage)

Seit acht Jahren sind meine Kollegen und ich von der delta GmbH in Ostsachsen unterwegs, um im Auftrag der ENSO Wärmelecks an Häusern aufzuspüren. Mit Hilfe unserer hochsensiblen Infrarotkameras finden wir Schwachstellen an Gebäudehüllen,...

Beitrag im ENSO-Blog lesen

Der Energieausweis dokumentiert die Energieeffizienz eines Gebäudes. Er bewertet alle wichtigen Kenndaten, die den Energieverbrauch in einem Gebäude beeinflussen. Je nach Gebäude- und Nutzungsart unterscheidet man zwischen bedarfs- und verbrauchsorientiertem Energieausweis für Wohngebäude und Nicht-Wohngebäude. Die Energieeinsparverordnung regelt die rechtlichen Grundlagen des Energieausweises.

Bedarfsorientierter Energieausweis

Der bedarfsorientierte Energieausweis bewertet die räumlichen Gegebenheiten des Gebäudes. Dabei wird der Heizwärmebedarf aus der Qualität der Heizungsanlage und dem vorhandenen Wärmeschutz ermittelt und ist damit unabhängig vom individuellen Verhalten der Bewohner.

Was kostet der bedarfsorientierte Energieausweis für Wohngebäude?

  • ENSO-Kunde:
    • ab 01.01.2021: 160,00 € brutto*
  • Nicht ENSO-Kunde:
    • ab 01.01.2021: 195,00 € brutto*

* Die Bruttopreise beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer (zurzeit 19 %).

Dieser Energieausweis ist auch in unserem Paket 2 der Initialberatung mit Effizienzbonus enthalten. Ein Schornsteinfeger Ihrer Wahl führt eine Bestandsaufnahme Ihres Gebäudes durch. Anschließend erhalten Sie von ihm Ihren individuellen Beratungsbericht.

Verbrauchsorientierter Energieausweis

Der verbrauchsorientierte Energieausweis spiegelt den Energieverbrauch wider, der zum Erwärmen des Gebäudes und des Wassers notwendig ist. Dabei wird die verbrauchte Energiemenge (witterungsbereinigt) von mindestens drei aufeinander folgenden Abrechnungsperioden berücksichtigt. Diese Variante spiegelt also auch das individuelle Nutzerverhalten der Bewohner wider.

ENSO prüft Ihre Angaben im Auftrag auf Vollständigkeit; für die inhaltliche Richtigkeit Ihrer Angaben sind Sie selbst verantwortlich.

Zugelassene Energieberater unseres Partners delta GmbH erstellen Ihren Energieausweis.

Sie bekommen den Energieausweis innerhalb von drei Wochen von ENSO zugesandt.

Was kostet der verbrauchsorientierte Energieausweis für Wohngebäude und Nicht-Wohngebäude?

  • ENSO-Kunde:
    • ab 01.01.2021: 100,00 € brutto*
  • Nicht ENSO-Kunde:
    • ab 01.01.2021: 130,00 € brutto*

* Die Bruttopreise beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer (zurzeit 19 %).

Welche Angaben sind für den Energieausweis erforderlich?

Verbrauchsorientierter Energieausweis

bei Wohngebäuden fließen ein:

  • Gebäudenutzfläche (in m²)

  • Anzahl der Wohneinheiten

  • Leerstand (in %)

  • Baujahr von Gebäude und Heizungsanlage

  • Energieträger im Heizungssystem

  • Energieverbrauch der letzten drei Abrechnungsperioden

  • Wasserverbrauch und mittlere Wassertemperatur (in °C)

bei Nicht-Wohngebäuden werden zudem berücksichtigt:

  • Werte für Kühlung, Lüftung und eingebaute Beleuchtung

Bedarfsorientierter Energieausweis

bei Wohngebäuden fließen ein:

  • Gebäudenutzfläche (in m²)

  • Anzahl der Wohneinheiten

  • Baujahr von Gebäude und Heizungsanlage

  • Form des Hauses mit angrenzenden Häuser

  • Form und Beheizung des Daches und Kellers

  • Konstruktionsart und Dämmung Dach, oberste Geschossdecke, Außenwände und Fußboden zum Keller oder Erdreich

  • Art, Alter und Zustand der Fenster

  • Alter und Isolierungszustand der Heizung und der Warmwasseraufbereitung

Welcher Energieausweis ist für welches Gebäude geeignet?

Entscheidung Energieausweis
 
*Bitte erstellen Sie ein formloses Dokument, um nachzuweisen, dass das gewünschte Gebäude dem Anforderungsniveau der Wärmeschutzverordnung (WSchV) von 1977 entspricht. Das notwendige Niveau kann bspw. durch eine zwischenzeitliche Sanierung erfüllt werden. Sie haben Fragen? Unser Ansprechpartner Herr Stephan hilft Ihnen gern weiter.

Wer braucht den Energieausweis?

  • jeder Verkäufer eines Gebäudes

  • jeder Vermieter bei Neuvermietung

  • jeder Eigentümer/Makler bei Inserierung des Objektes

  • private Gewerbebesitzer und Behörden mit mehr als 500 m² Nutzfläche und Publikumsverkehr (Aushangspflicht)

  • Ausnahmen bestehen in folgenden Fällen:

  • bei Baudenkmälern (denkmalgeschützte Gebäude)

  • bei Objekten mit weniger als 50 m² Nutzfläche

  • bei typischen Ferienhäusern (weniger als 4 Monate im Jahr genutzt)

Sie sind Hausbesitzer oder Vermieter und möchten Energiesparpotentiale an Ihrem Haus bzw. Gebäude aufdecken? Oder möchten Sie wissen, welches Sparpotential in Ihrer Heizungsanlage steckt oder ob sich eine Solarthermie-Anlage bei Ihnen rentiert? Dann lassen Sie sich individuell und bedarfsgerecht beraten!

ENSO unterstützt Sie dabei bis 31.12.2020 mit einem einmaligen Effizienzbonus über 20,00 € brutto (16,81 € netto).

Wählen Sie einfach eines unserer vier Energieberatungspakete und einen Schornsteinfeger in Ihrer Nähe aus und nehmen Sie direkt Kontakt auf.
Für Wohngebäude gelten diese Angebote bis maximal 10 Wohneinheiten.

Initialberatung zur effizienten Hausmodernisierung - Paket 1

Leistungen

Vor-Ort-Termine mit Schornsteinfeger zur Bestandsaufnahme und Übergabe sowie Erläuterung des Beratungsberichtes
 
ausführlicher Beratungsbericht mit:

  • Beurteilung des Ist-Zustands des Gebäudes
  • Aufzeigen von Energieverlusten
  • Maßnahmenempfehlung
  • Aufzeigen des Energiebedarfs und der CO2-Emissionen
  • Wärmebilanz
  • Tipps zu Förderungen

Preise

Spar-Paket (Bestandaufnahme erfolgt durch Schornsteinfeger mit Unterstützung des Hauseigentümers): 178,50 € brutto (150,00 € netto)

Sorglos-Paket (Bestandsaufnahme erfolgt ausschließlich durch Schornsteinfeger): 346,00 € brutto (290,76 € netto)

Initialberatung inklusive bedarfsorientiertem Energieausweis - Paket 2

Leistungen

Vor-Ort-Termine mit Schornsteinfeger zur Bestandsaufnahme und Übergabe sowie Erläuterung des Beratungsberichtes
 
ausführlicher Beratungsbericht mit:

  • Beurteilung des Ist-Zustands des Gebäudes
  • Aufzeigen von Energieverlusten
  • Maßnahmenempfehlung
  • Aufzeigen des Energiebedarfs und der CO2-Emissionen
  • Wärmebilanz
  • Tipps zu Förderungen
  • Ausstellen des bedarfsorientierten Energieausweises

Preise

Spar-Paket (Bestandaufnahme erfolgt durch Schornsteinfeger mit Unterstützung des Hauseigentümers): 232,05 € brutto (195,00 € netto)

Sorglos-Paket (Bestandsaufnahme erfolgt ausschließlich durch Schornsteinfeger): 356,00 € brutto (299,16 € netto)

Heizungscheck nach DIN EN 15378 - Paket 3

Leistungen

Vor-Ort-Termine mit Schornsteinfeger zur Bestandsaufnahme und Übergabe sowie Erläuterung des Beratungsberichtes

Bericht über die energetische Bewertung der Heizungsanlage mit Handlungsempfehlungen

Preis

98,50 € brutto (82,77 € netto)

Berechnung Solarertrag - Paket 4

Leistungen

Vor-Ort-Termine mit Schornsteinfeger zur Bestandsaufnahme und Übergabe sowie Erläuterung des Beratungsberichtes

Bericht über die Wirtschaftlichkeit einer Solaranlage für das Aufbereiten von Warmwasser mit  Ertragssimulation,  Energiebilanz und Öko-Bilanz

Preis

98,50 € brutto (82,77 € netto)

Finden Sie einen Schornsteinfeger in Ihrer Nähe und nehmen Sie direkt Kontakt auf.

Seit Juni 2014 habe ich bei ENSO mit Schornsteinfegern zu tun. Sie gehören zu unseren Energiepartnern. Zur Baumesse HAUS in Dresden hatte ich kürzlich die Gelegenheit, einem von ihnen, Schornsteinfegermeister Uwe Schlosser, bei seiner Arbeit...

Beitrag im ENSO-Blog lesen