Wohin kann ich mich bei Fragen wenden?

So können Sie uns erreichen:

  • per E-Mail: service@enso.de

  • per Post: ENSO Energie Sachsen Ost AG, Kundenservice,
    01064 Dresden

  • Service-Telefon: 0800 6686868 (kostenfrei)  
    Mo.-Fr. 7:00 - 19:00 Uhr, Sa. 8:00 - 14:00 Uhr

Warum macht ENSO Werbung?

Werbung ist ein unverzichtbarer Teil jeder Unternehmensdarstellung. Sie dient dazu, bei einem dynamischen Wettbewerb dauerhaft am Markt zu bestehen und den Energiestandort Ostsachsen zu sichern. Durch Bekanntheit, wie wir Sie durch Werbung erreichen, möchten wir ENSO als kundenorientiertes Unternehmen für Strom, Erdgas, Wasser und Wärme positionieren. Künftig sollen die Menschen in der Region bei "Energie" an ENSO denken.

Welchen Nutzen bietet ENSO?

Die Bündelung der Kräfte wird Ihnen in Zukunft viele Vorteile bieten:

  • abgestimmte Baumaßnamen für Strom und Erdgas, so dass mehrmalige Straßenbaumaßnahmen entfallen,

  • gemeinsame Versorgungsanfrage für Strom und Erdgas,

  • eine einheitliche Service-Telefonnummer für Strom und Erdgas,

  • Vereinheitlichung des Direkt-Services im Internet,

  • gemeinsames Ablese- und Abrechnungssystem.

Wir informieren Sie zum aktuellen Stand der Änderungen.

Warum erhalte ich das ENSO-Magazin?

Alle Kunden der ENSO Energie Sachsen Ost AG erhalten das ENSO-Magazin. Das ENSO-Magazin bietet Ihnen gebündelte Informationen zu Strom, Erdgas, Wasser und Wärme. Dazu gibt es einen Überblick über die regionalen Aktivitäten von ENSO und Interessantes aus Ostsachsen.

Das ENSO-Magazin wird ohne persönliche Anschrift an alle Briefkästen im Netzgebiet der ENSO verteilt. So bekommen Sie einerseits 4-mal im Jahr aktuelle Informationen zum Thema Energie und andererseits sind die Kosten für die Verteilung überschaubar.

Was macht ENSO?

ENSO versorgt Sie sicher und zuverlässig aus einer Hand mit allem, was Sie im täglichen Leben brauchen: einem Komplettangebot aus Strom, Erdgas, Wasser, Wärme und energienahen Dienstleistungen.

Welche Angaben sind für den Energieausweis erforderlich?

Verbrauchsorientierter Energieausweis

bei Wohngebäuden fließen ein:

  • Gebäudenutzfläche (in m²)

  • Anzahl der Wohneinheiten

  • Leerstand (in %)

  • Baujahr von Gebäude und Heizungsanlage

  • Energieträger im Heizungssystem

  • Energieverbrauch der letzten drei Abrechnungsperioden

  • Wasserverbrauch und mittlere Wassertemperatur (in °C)

bei Nicht-Wohngebäuden werden zudem berücksichtigt:

  • Werte für Kühlung, Lüftung und eingebaute Beleuchtung

Bedarfsorientierter Energieausweis

bei Wohngebäuden fließen ein:

  • Gebäudenutzfläche (in m²)

  • Anzahl der Wohneinheiten

  • Baujahr von Gebäude und Heizungsanlage

  • Form des Hauses mit angrenzenden Häuser

  • Form und Beheizung des Daches und Kellers

  • Konstruktionsart und Dämmung Dach, oberste Geschossdecke, Außenwände und Fußboden zum Keller oder Erdreich

  • Art, Alter und Zustand der Fenster

  • Alter und Isolierungszustand der Heizung und der Warmwasseraufbereitung

Welcher Energieausweis ist für welches Gebäude geeignet?

Entscheidung Energieausweis
 
*Bitte erstellen Sie ein formloses Dokument, um nachzuweisen, dass das gewünschte Gebäude dem Anforderungsniveau der Wärmeschutzverordnung (WSchV) von 1977 entspricht. Das notwendige Niveau kann bspw. durch eine zwischenzeitliche Sanierung erfüllt werden. Sie haben Fragen? Unser Ansprechpartner Herr Stephan hilft Ihnen gern weiter.

Wer braucht den Energieausweis?

  • jeder Verkäufer eines Gebäudes

  • jeder Vermieter bei Neuvermietung

  • jeder Eigentümer/Makler bei Inserierung des Objektes

  • private Gewerbebesitzer und Behörden mit mehr als 500 m² Nutzfläche und Publikumsverkehr (Aushangspflicht)

  • Ausnahmen bestehen in folgenden Fällen:

  • bei Baudenkmälern (denkmalgeschützte Gebäude)

  • bei Objekten mit weniger als 50 m² Nutzfläche

  • bei typischen Ferienhäusern (weniger als 4 Monate im Jahr genutzt)

Hinweise zur Durchführung der Thermografie

Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten, benötigen wir Ihre Hilfe. Bitte bereiten Sie die Thermografie wie folgt vor:

  • einen Tag vorher alle beheizbaren Räume rund um die Uhr auf ca. 20 °C heizen und nur Stoßlüften, d. h. auch die Nachtabsenkung der Heizung deaktivieren

  • nach Möglichkeit zugestellte Außenwandflächen (Brennholz etc.) freiräumen

  • den Nachbarn oder Hausbewohnern Bescheid geben

  • den Hund, wenn vorhanden, im Zwinger lassen

  • die Gartentür nicht verschließen

Der Vor-Ort-Termin dauert in etwa 15 - 25 Minuten. Es ist nicht notwendig, dass Sie an diesem Tag zu Hause sind. Idealerweise werden die Aufnahmen mit der Wärmebildkamera in den frühen Morgen- oder Abendstunden erstellt. Bei geeigneter Witterung (keine Sonnenbestrahlung des Gebäudes) können die Aufnahmen auch tagsüber durchgeführt werden.

Allgemeine Voraussetzungen zur Durchführung einer Thermografie

  • Sie sind Hauseigentümer

  • Ihr Objekt befindet sich im Vertriebsgebiet der ENSO AG (Objekte außerhalb dieses Gebietes auf Anfrage)

Wie erreiche ich meinen Kundenservice für ENSO-Telekommunikation?

Bei Fragen zur Telekommunikation von ENSO rufen Sie uns kostenfrei an:
0800 5075100 (Mo. bis Fr. 7:00 - 19:00 Uhr).

Oder senden Sie uns eine E-Mail an ensonet@enso.de.

Welche Technologie nutzt ENSO für das schnelle Internet? Was ist Vectoring?

Vectoring


Technik Breitband

ENSO nutzt die Glasfaserleitungen, die mit den Stromtrassen geführt werden, um das schnelle Internet zu Ihnen zu bringen. Von der Stromtrasse aus werden die Kabelverzweiger (KVz) der Telekom mit Glasfaser erschlossen.

Für die sogenannte „letzte Meile“ zwischen KVz und Haus wird das bestehende Kupferkabel (Teilnehmer-Anschluss-Leitung, TAL) für die Datenübertragung genutzt. Die sogenannte Vectoring-Technologie ermöglicht - je nach Entfernung des Hauses vom KVz - Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s. Vorteil des Vectoring ist, dass i.d.R. keine neuen Hauseinführungen und damit keine Baumaßnahmen auf den Grundstücken erforderlich sind.

 

Gibt es auch einen reinen Internetanschluss ohne Telefon?

Ja. Unsere Produkte ENSO.net.solo beinhalten nur die Internetflatrate ohne Telefon. Sie haben die Wahl zwischen folgenden Produkten:

  • ENSO.net.solo25 (maximaler Download 25 Mbit/s, maximaler Upload 5 Mbit/s)
  • ENSO.net.solo50 (maximaler Download 50 Mbit/s, maximaler Upload 10 Mbit/s)
  • ENSO.net.solo75 (maximaler Download 75 Mbit/s, maximaler Upload 15 Mbit/s)
  • ENSO.net.solo100 (maximaler Download 100 Mbit/s, maximaler Upload 40 Mbit/s)

Welche Vorteile bieten höhere Bandbreiten?

Hohe Bandbreiten von 75 Mbit/s bis zu 100 Mbit/s bringen immer dann Vorteile, wenn mehrere Personen gleichzeitig einen Anschluss nutzen. Teilweise sind höhere Bandbreiten auch Voraussetzung für:

  • schnelle Downloads von größeren Datenmengen (z. B. Filme, Spiele, Musik)
  • Streaming von hochwertigen Diensten (z. B. HD-Streams bei Youtube o. a., Video on demand)
  • die erhöhte Uploadrate beschleunigt das Übertragen von größeren Datenmengen ins Internet  (Übertragung von Bildern zur weiteren Bearbeitung z. B. Fotobücher)
  • Nutzung von Cloud-Diensten – hier werden beide Übertragungsrichtungen beansprucht
  • grafisch aufwendige Online-Spiele

Welche Geschwindigkeit liegt bei mir zuhause an?

Prüfen Sie mit unserer Verfügbarkeitsabfrage auf www.enso.de/internet, welche Geschwindigkeit voraussichtlich maximal an Ihrer Adresse anliegt. Natürlich erhalten Sie diese Information auch am Telefon: 0800 5075100 (kostenfrei).

Wer kündigt den Vertrag bei meinem jetzigen Telekommunikationsanbieter?

Den Vertrag kündigen wir gern für Sie. So sparen Sie Zeit und eine lückenlose Versorgung wird gewährleistet.

Was benötigt ENSO, um den bestehenden Telekommunikationsvertrag für Sie zu kündigen? 

Bitte füllen Sie dazu den in den Vertragsunterlagen enthaltenen Portierungsauftrag vollständig aus. Mit der darin enthaltenen Vollmacht kündigen wir Ihren bestehenden Telekommunikationsvertrag. Dies betrifft nur Verträge über einen Telefonanschluss oder kombinierten Telefon-/Internetanschluss.

Welche Verträge kann ENSO mit Hilfe des Portierungsauftrages nicht für Sie kündigen?

  • Verträge für reine Internetanschlüsse ohne Telefonnummer
  • Verträge über Zusatzleistungen, Preselection o. ä.

Kann ich von meinem ausgewählten Produkt in ein anderes Produkt wechseln?

Liegen bei Ihnen höhere Übertragungsgeschwindigkeiten an, können Sie jederzeit in ein höherwertigeres Produkt wechseln. Dazu bieten wir Ihnen auch einen kostenfreien Testmonat an. Der Wechsel in ein Produkt mit einer niedrigeren Übertragungsgeschwindigkeit ist erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit möglich.

Wie lange läuft mein Vertrag?

Die Erstlaufzeit unserer Produkte beträgt 24 Monate. Danach verlängert sich der Vertrag jeweils um ein weiteres Jahr, wenn er nicht drei Monate vor Ablauf der  Vertragslaufzeit schriftlich gekündigt wird.

Was passiert mit meinem Vertrag, wenn ich umziehe?

Wenn Sie umziehen, können sie eventuell Ihren Vertrag mit in Ihr neues Zuhause nehmen. Dies prüfen wir dann gemeinsam mit Ihnen. Ziehen Sie in ein Gebiet, in dem Sie unser schnelles Internet noch nicht nutzen können, haben Sie die Möglichkeit Ihren Vertag mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zu kündigen.

Welchen Router (FRITZ!Box) benötige ich?

Für den Zugang ins schnelle Internet von ENSO benötigen Sie einen VDSL2-/Vectoring-Router. Diesen können Sie von der ENSO AG zum Vorteilspreis erwerben oder Sie nutzen eigene Hardware.

Entscheiden Sie sich für eigene Hardware, benötigen Sie einen Router, der VDSL2-Vectoring gemäß ITU-T G.993.5 sowie VLAN ID 1 unterstützt. Die Authentifizierung erfolgt über DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol). Sofern der kundeneigene Router für den Zugang ohne Zugangsdaten (DHCP) eingestellt ist, wird die notwendige Konfiguration, wie z. B. IP-Adresse, automatisch vorgenommen. Damit der Router mit Ihren Telefonanschlüssen kompatibel ist, muss dieser VoIP-fähig (Voice over IP-fähig) sein. Achten Sie bitte darauf, dass in Ihrem Router ein Modem integriert ist. Sollte dies nicht zutreffen, benötigen Sie ein separates Modem. (Genaue Informationen zu Ihrer Hardware finden Sie auf der Internetseite des Anbieters oder im Handbuch.)

Die Router einiger Telekommunikationsanbieter eignen sich nur für deren Internetangebote (Branding). Diese zu modifizieren ist sehr aufwendig.

Wir empfehlen Ihnen folgende Router:

Router ITU-T G.993.5 (VDSL2-Vectoring) VoIP-fähig
FRITZ!Box 7360 von AVM ja ja
FRITZ!Box 7430 von AVM ja ja
FRITZ!Box 7490 von AVM ja ja


Entscheiden Sie sich für einen Router von der ENSO AG, bieten wir Ihnen einen umfassenden Support. Für kundeneigene Hardware ist die ENSO AG nicht zum Support verpflichtet und übernimmt dafür keinerlei Haftung.

Wann erhalte ich den Router (FRITZ!Box) der ENSO AG?

Wenn Sie sich für einen Router von der ENSO AG entscheiden, schicken wir die von Ihnen ausgewählte FRITZ!Box ca. 1 Monat vor Vertragsbeginn zu Ihnen nach Hause. Jeder FRITZ!Box liegt eine Installationsanleitung bei

Wer hilft mir bei der Installation des Routers (FRITZ!Box) der ENSO AG?

Bei Fragen zur Installation rufen Sie uns einfach kostenfrei unter 0800 5075100 an.  Weiterhin bieten wir Ihnen einen Installationsservice vor Ort zu einem Preis von maximal 34,95 EUR an.

Was passiert mit der installierten Hardware nach Vertragskündigung?

Die FRITZ!Box ist Ihr Eigentum, da Sie diese käuflich bei uns erworben haben.

Wie registriere ich mich im Kundenportal?

Nach Eingang Ihres Auftrages erhalten Sie eine Auftragseingangsbestätigung. Nun können Sie sich über den Link „Erstanmeldung“ in unserem Kundenportal. registrieren und sich selbst ein persönliches Passwort vergeben. Bitte halten Sie hierfür Ihre bei Vertragsabschluss angegebene E-Mail-Adresse und Ihre Kundennummer bereit.

Kann ich meine Kundendaten im Kundenportal ändern?

Im Kundenportal können Sie Ihre E-Mail (= Benutzername) und Ihr Passwort ändern. Änderungen anderer Kundendaten teilen Sie uns bitte per E-Mail oder schriftlich mit.

Ich habe mein Kennwort für das Kundenportal vergessen! Was kann ich tun?

Sie können über den Link “Passwort vergessen“ Ihr Passwort zurücksetzen. Sie erhalten daraufhin eine E-Mail mit einem Link, über den Sie sich ein neues Passwort vergeben können.

Sind im Kundenportal auch die Einzelverbindungsnachweise hinterlegt?

Ja. Der aktuelle Einzelverbindungsnachweis und die Einzelverbindungsnachweise der letzten 5 Monate sind im Kundenportal hinterlegt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen die Einzelverbindungsnachweise nicht länger gespeichert werden.

Wo finde ich meine Rechnungen? Wann und wie erfolgt die Abrechnung?

Im Kundenportal sind Ihre Rechnungen der letzten 12 Monate hinterlegt. Sie erhalten monatlich eine Rechnung von uns. Wir informieren Sie per E-Mail, wenn Sie Ihre Rechnung im Kundenportal abrufen können. Mit dem bequemen und sicheren SEPA-Lastschriftverfahren buchen wir den Rechnungsbetrag nach Fälligkeit von Ihrem Konto ab.

Wie richte ich den DSL-Internetzugang mit einem eigenen Router ein?

Kundeneigene Router an einem DSL-Anschluss (ENSO.Net.Solo DSL/ ENSO.Net.Duo DSL) müssen für den Zugang ohne Zugangsdaten (IPoE) und mit DHCP-Proktokoll eingerichtet sein. Die folgenden Schritte zeigen die Einrichtung des Internetzuganges am Beispiel einer Fritz!Box 7490.
  1. Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box, indem Sie eine LAN oder WLAN-Verbindung zur FRITZ! Box herstellen und in einem Internetbrowser auf Ihrem Rechner oder einem anderen Endgerät die Adressehttp://fritz.box oder 169.254.1.1 aufrufen.
  2. Ggf. ist die Eingabe eines Kennwortes erforderlich. Beim ersten Aufruf der Startseite werden Sie dazu aufgefordert ein Passwort zu definieren (FRITZ!Box 7490). Bei einigen FRITZ!Box-Modellen befindet sich das Initialpasswort/ FRITZ!Box-Kennwort auf der Unterseite der FRITZ!Box (z. B. 7430).
  3. Stellen Sie die Benutzeroberfläche auf „Erweiterte Ansicht“ bzw. „Expertenmodus“ (bei älteren Modellen) und nutzen Sie nicht den Assistenten.
  4. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  5. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Zugangsdaten".
  6. Wählen Sie im Bereich „Internetanbieter“ die Option „Weitere Internetanbieter“.
  7. Klicken Sie zum Speichern Ihrer Einstellungen auf die Schaltfläche "Übernehmen".
  8. Wählen Sie im darunterliegenden Auswahlfeld die Option „Anderer Internetanbieter“.
  9. Klicken Sie zum Speichern Ihrer Einstellungen auf die Schaltfläche "Übernehmen".
  10. Geben Sie im Feld „Name“ das Wort „ENSO“ ein.
  11. Wählen Sie im Bereich „Anschluss“ die Option „Anschluss an einem DSL-Anschluss“.
  12. Wählen Sie im Bereich Zugangsdaten bei der Frage „Werden Zugangsdaten benötigt?“, die Option „nein“ aus.
  13. Setzen Sie den Haken bei „Internetzugang nach dem „Übernehmen“ prüfen“.
  14. Klicken Sie zum Speichern Ihrer Einstellungen auf die Schaltfläche "Übernehmen".
  15. Bestätigen Sie den nachfolgenden Dialog mit „OK“.
  16. Sofern ein VPI und VCI-Wert angegeben werden muss, tragen Sie bitte in die jeweiligen Felder eine Zahl zwischen 32 und 255 ein und klicken nochmals auf die Schaltfläche "Übernehmen"
  17. Schließen Sie die erfolgreiche Prüfung der Internetverbindung mit „OK“ ab.

Wie richte ich den Glasfaser-Internetzugang mit einem eigenen Router ein?

Kundeneigene Router an einem Glasfaser-Anschluss (ENSO.Net.Solo Glasfaser/ENSO.Net.Duo Glasfaser) müssen für den Zugang ohne Zugangsdaten (IPoE) und mit DHCPProktokoll eingerichtet sein. Die folgenden Schritte zeigen die Einrichtung des Internetzuganges am Beispiel einer Fritz!Box 7430.
  1. Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box, indem Sie eine LAN oder WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box herstellen und in einem Internetbrowser auf Ihrem Rechner oder einem anderen Endgerät die Adresse http://fritz.box oder 169.254.1.1 aufrufen.
  2. Ggf. ist die Eingabe eines Kennwortes erforderlich. Bei einigen FRITZ!Box-Modellen befindet sich das Initialpasswort/ FRITZ!Box-Kennwort auf der Unterseite der FRITZ!Box (z. B. 7430). Bei anderen Modellen werden Sie beim ersten Aufruf der Startseite dazu aufgefordert ein Passwort zu definieren (FRITZ!Box 7490).
  3. Starten Sie den Assistenten und wählen Sie die Option "Internetzugang einrichten" aus.
  4. Wählen Sie im Bereich „Internetanbieter“ die Option „Weitere Internetanbieter“.
  5. Wählen Sie im darunterliegenden Auswahlfeld die Option „Anderer Internetanbieter“.
  6. Geben Sie im Feld „Name“ das Wort „ENSO“ ein und bestätigen Sie mit "Weiter".
  7. Wählen Sie im Bereich „Anschluss“ die Option „Anschluss an ein Kabelmodem" und bestätigen Sie mit "Weiter".
  8. Folgen Sie den Anweisungen und bestätigen Sie mit "Weiter".
  9.  Tragen Sie die Werte für die Geschwindigkeit Ihres ENSO-Produktes ein. Tragen Sie die Maximalwerte ein und beachten Sie die Angabe in kbit/s, d.h. 25 Mbit = 25.000 kbit/s. Bestätigen Sie mit "Weiter".
  10. Folgen Sie den Anweisungen. Verbinden Sie statt dem Kabelmodem den Medienwandler mit dem Anschluss "LAN1" der Fritz!Box. Bestätigen Sie mit "Weiter".
  11. Setzen Sie den Haken bei "Internetzugang nach dem Speichern der Einstellungen prüfen" und bestätigen Sie mit "Weiter".
  12. Schließen Sie die erfolgreiche Prüfung der Internetverbindung mit „OK“ ab.

Wie richte ich Rufnummern mit SIP-Zugangsdaten und mit einem eigenen Router ein?

Die folgenden Schritte zeigen die Einrichtung einer Rufnummer am Beispiel einer FRITZ!Box 7490.

  1. Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box, indem Sie eine LAN oder WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box herstellen und in einem Internetbrowser auf Ihrem Rechner oder einem anderen Endgerät die Adresse http://fritz.box oder 169.254.1.1 aufrufen.
  2. Ggf. ist die Eingabe eines Kennwortes erforderlich. Beim ersten Aufruf der Startseite werden Sie dazu aufgefordert ein Passwort zu definieren (FRITZ!Box 7490). Bei einigen FRITZ!Box-Modellen befindet sich das Initialpasswort/ FRITZ!Box-Kennwort auf der Unterseite der FRITZ!Box (z. B. 7430).
  3. Legen Sie sich das von ENSO erhaltene Schreiben „Einrichtungsdaten und Hinweise zur Installation für Ihren Router“ bereit.
  4. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  5. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  6. Wählen Sie im Dialogfeld „Neue Rufnummer“ aus.
  7. Wählen Sie im folgenden Dialogfeld den Anschlusstyp „IP-basierter Anschluss“ aus.
  8. Klicken Sie auf „Weiter“.
  9. Wählen Sie unter „Telefonie-Anbieter“ die Option „anderer Anbieter“ aus.
  10. Tragen Sie die „Rufnummer für die Anmeldung“ (SIP-Rufnummer) und die „Interne Rufnummer in der FRITZ!Box“ ein. Beachten Sie hierfür die mit „*“ gekennzeichneten Hinweise.
  11. Tragen Sie im Bereich „Zugangsdaten“ die Angaben für „Benutzername“, „Kennwort“, „Registrar“ und „Proxy-Server“ ein.
  12. Wählen Sie im Bereich „Leistungsmerkmale“ unter „DTMF-Übertragung“ die Option „Inband“ aus.
  13. Setzen Sie im Bereich „Leistungsmerkmale“ den Haken bei „Ortsvorwahl für ausgehende Gespräche einfügen“.
  14. Tragen Sie im Bereich „Leistungsmerkmale“ Ihre „Ortsvorwahl“ ein (z. B. 03522 für Großenhain).
  15. Klicken Sie auf „Weiter“.
  16. Kontrollieren Sie Ihre Angaben im folgenden Dialogfeld „Internetrufnummer speichern“.
  17. Klicken Sie auf „Weiter“, Ihre Angaben werden geprüft und gespeichert.
  18. Ihre Rufnummer ist eingerichtet und kann genutzt werden.
  19. Für die Einrichtung weiterer Rufnummern verfahren Sie analog ab Punkt 2.

Welche Angaben werden benötigt?

Wir benötigen den Namen, das Übergabedatum, die Zählernummer, den Zählerstand vom Übergabeprotokoll, die neue Anschrift und wenn bekannt den Vor- oder Nachmieter und den Eigentümer. Für Rückfragen geben Sie bitte auch eine Telefonnummer an.

Welche Kündigungsfristen muss ich einhalten?

Bei einem Umzug können Sie Ihren Energievertrag jederzeit mit zweiwöchiger Frist auf das Ende eines Kalendermonats kündigen. Die Ummeldung kann bis zu sechs Wochen rückwirkend erfolgen.

Wo finde ich die Zählernummer?

Was muss ich bei einer Gewerbeanmeldung beachten?

Schicken Sie uns zusätzlich zu den üblichen Daten - also Name, Übergabedatum, Zählernummer, Zählerstand vom Übergabeprotokoll, neue Anschrift, wenn bekannt den Vor- oder Nachmieter und den Eigentümer - bitte auch eine Kopie des Gewerbescheins.

Ich habe nur einen Eintarifzähler. Auf dem Ummeldeformular soll ich aber HT (Hochtarif) und NT (Niedrigtarif) eintragen. Was muss ich tun?

Bei einem Eintarifzähler tragen Sie Ihren Zählerstand bitte im HT ein.

Wie kann ich mich ummelden?

Am schnellsten über unseren Direkt-Service im Internet. Voraussetzung dafür ist, dass Sie als Kunde bereits dort angemeldet sind oder Sie sich noch anmelden. Sie können auch unser Ummeldeformular nutzen. Außerdem können Sie sich  per Telefon, E-Mail, Fax oder Brief ummelden.

Was kann ich tun, wenn in meiner neuen Wohnung kein Strom ist?

Überprüfen Sie zunächst sämtliche Sicherungen in Ihrer Wohnung. Sprechen Sie dann Ihren Hausmeister wegen des Hauptsicherungskastens an.

Wer ist für die An-/Abmeldung verantwortlich?

Weil der Mieter Vertragspartner von ENSO ist oder wird, ist grundsätzlich er für die Ummeldung verantwortlich. Oft übernimmt dies aber auch der Vermieter.

In meiner neuen Wohnung ist der Zähler gesperrt. Was soll ich tun?

Melden Sie sich schriftlich - per Mail,  Fax oder Brief - bei uns an und bitten Sie um Freischaltung. Fügen Sie Ihrem Schreiben auch eine Kopie des Übergabeprotokolls bei.

Wie lese ich meinen Zähler selbst ab?

Der Zähler wird von links nach rechts mit allen Nullen und Stellen nach dem Komma abgelesen. Optimal für alle Beteiligten ist es, wenn Sie den Zähler mit Ihrem Nachmieter und/oder Ihrem Hausverwalter ablesen und den Zählerstand in einem Übergabeprotokoll festhalten.