Sie wohnen in einem unserer eigenwirtschaftlichen Ausbaugebiete und wünschen einen direkten Glasfaseranschluss? Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Eigenwirtschaftliche Breitband-Ausbaugebiete von ENSO

Sie sind Hauseigentümer in einem aktuellen Fördergebiet und haben bereits einen Gestattungsvertrag von uns erhalten? Dann ist Ihr Glasfaseranschluss kostenfrei. Beauftragen Sie schnell Ihren Anschluss.

Geförderte Breitband-Ausbaugebiete von ENSO

Kontakt

Telefon: 0800 5075100
Montag - Freitag 07:00 - 19:00 Uhr
E-Mail: ensonet@enso.de

Informationen zum geförderten Glasfaseranschluss

1. Angebot anfordern

Beim geförderten Ausbau brauchen Sie kein Angebot - informieren Sie sich bitte unter Punkt "2. Glasfaseranschluss beauftragen".

Die Kosten für einen Glasfaserhausanschluss sind immer von den örtlichen Gegebenheiten abhängig. Je nachdem, wie weit Ihr Haus vom nächsten ENSO-Glasfaserkabel entfernt ist, verursacht der Tiefbau unter Umständen hohe Kosten. Da kann es sich lohnen, sich mit seinen Nachbarn kurz zu schließen, gleich mehrere Anschlüsse zu beantragen und sich so die Kosten zu teilen. Bei einem Neubau im Ausbaugebiet ist es günstig, gleich mit Strom und Erdgas ein Angebot für einen Glasfaseranschluss anzufragen. Wird beim Strom- oder Erdgasanschluss die Glasfaser oder ein Leerrohr gleich mitverlegt, spart das Aufwand und Kosten.

Das machen Sie

Das machen wir

  • Wir ermitteln den nächstgelegenen Anknüpfungspunkt an die Highspeed-Glasfaserinfrastruktur.
  • Wir planen den Anschluss, kalkulieren die Kosten und erstellen Ihnen ein Angebot.

2. Glasfaseranschluss beauftragen

Sie beauftragen uns, den Netzanschluss und die benötigte Technik auf Ihrem Grundstück zu errichten. Wenn Sie im Rahmen des geförderten Ausbaus Anspruch auf einen kostenlosen Glasfaseranschluss haben, erhalten Sie von uns den Auftrag zur Errichtung eines Breitbandanschlusses per Post. Mit diesem Auftrag gestatten Sie uns, den Anschluss zu errichten.

Muster Auftrag zur Errichtung eines Breitbandanschlusses [PDF, 651 KB]

Das machen Sie

  • Als Eigentümer des Grundstückes senden Sie uns den Auftrag für den Breitbandanschluss ausgefüllt und unterschrieben zurück.

Das machen wir

  • Wir bestätigen Ihnen den Auftrag und beginnen mit der Planung.

Sie wissen nicht, ob Sie Anspruch auf einen kostenlosen Glasfaserhausanschluss im Rahmen einer Förderung haben?
Wir geben Ihnen gern Auskunft. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf:

  • telefonisch: 0800 5075100 (kostenfrei, Mo. - Fr. von 07:00 - 19:00 Uhr)
  • per E-Mail an ensonet@enso.de

3. Planung und Tiefbau

Nun können die Arbeiten für Ihren Glasfaseranschluss in die Wege geleitet werden. Bei der gemeinsamen Begehung stimmen wir mit Ihnen ab, wo der Glasfaseranschluss auf Ihrem Grundstück verlegt, ins Haus eingeführt und schließlich der Hausübergabepunktes (HÜP) installiert werden soll.

Besonderheiten beim geförderten Ausbau in Großenhain

Das machen wir

  • Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin zur Begehung.
  • Zum Termin beraten wir Sie und dokumentieren alle wichtigen Informationen.
  • Nach Abschluss der Planungen beauftragen wir eine Tiefbaufirma.

Das macht die von uns beauftragte Tiefbaufirma

  • Die Tiefbaufirma informiert Sie zum konkreten Zeitplan der Arbeiten.

  • Für die Verlegung des Leerrohres in offener Bauweise ist ein Graben von ca. 30 cm Breite und ca. 80 cm Tiefe notwendig. Bei der geschlossenen Bauweise kommt eine Erdrakete zum Einsatz. Ob diese Bauweise möglich ist,  kann ausschließlich vor Ort festgelegt werden.

  • An der geplanten Stelle der Hauseinführung wird eine kleine Baugrube ausgehoben.

  • Wenn keine Mehrsparten-Hauseinführung nutzbar ist, erstellt die Tiefbaufirma auch die Hauseinführung in Ihren Keller oder Hausanschlussraum. Dabei wird mittels einer Kernbohrung wird eine kleine Öffnung hergestellt.

  • Das Leerrohr wird verlegt und ins Haus eingeführt.

  • Anschließend wird die Öffnung wasserdicht versiegelt.

Das machen Sie

  • Sie geben der Tiefbaufirma Informationen und Hinweise zu möglichen Hindernissen oder vorhandenen Leitungen auf Ihrem Grundstück.
  • Während der Arbeiten auf Ihrem Grundstück müssen Sie nicht zuhause sein. Nur bei den Arbeiten zur Hauseinführung ist Ihre Anwesenheit erforderlich.

4. Montage des Glasfaserhausanschlusses

Vom nächsten Anschlussschacht oder Verteiler aus wird Ihr Haus mittels Glasfaserkabel erschlossen. Dazu wird das Kabel in das Rohrsystem und durch die Hauseinführung durchgezogen und am  Hausübergabepunkt (HÜP) angeschlossen. Der Hausübergabepunkt dient als Netzabschluss.

Das machen unsere Monteure

  • Das Glasfaserkabel wird mittels Druckluft in die vorhandene Rohrstrecke bis in Ihr Haus eingebracht.
  • Der Hausübergabepunkt (HÜP) wird in einer Entfernung von max. 5 Meter von der Hauseinführung im gleichen Raum  installiert.
  • In Ein- und Zweifamilienhäusern wird unmittelbar neben dem Hausübergabepunkt zusätzlich eine Glasfaser-Anschlussdose gesetzt.
  • Bei Mehrfamilienhäusern ist die Errichtung eines eigenen  Gebäudenetzes notwendig. Die Glasfaser-Anschlussdose ist dazu  in den einzelnen Gebäudeeinheiten zu installieren (vgl. Punkt 6 Inhouseverkabelung bei Mehrfamilienhäusern).

Das machen Sie

  • Sie gewähren dem Monteur den Zugang zu Ihrem Haus.

5. Inhouse-Verkabelung bei Ein- und Zweifamilienhäusern

In Gebäuden bis zwei Wohneinheiten können Sie Ihr Heimnetzwerk selbst  installieren oder eine Fachfirma für diese Leistung beauftragen.

 

1Hausübergabepunkt

2Glasfaser-Anschlussdose

3Installationsset

  Glasfaser-Router

Glasfaser-Verbindung

LAN-Verbindungskabel

Telefon-Anschlusskabel

 

 
Das machen Sie

  • An die Glasfaseranschlussdose können Sie sofort einen glasfaserfähigen Router über ein Glasfaserkabel anschließen (bei der FRITZ!Box von ENSO über die Buchse "Fiber").
  • Sofern gewünscht, können Sie den Glasfaseranschluss durch ein entsprechendes Installationsset (3)  an eine beliebige Stelle im Haus verlegen lassen. Für die Installation empfehlen wir geeignete Fachfirmen.
  • Wir empfehlen Ihnen, den Router so nah wie möglich an dem Ort aufzustellen, wo die Endgeräte (wie PC, Telefon etc.) genutzt werden. Der Router benötigt eine Steckdose.
  • Nun verbinden Sie Ihre Endgeräte per Kabel oder kabellos (WLAN) mit dem Router.

6. Inhouse-Verkabelung bei Mehrfamilienhäusern

Mit einem direkten Glasfaserhausanschluss erhöhen Sie entscheidend den Wert Ihrer Immobilie. Für die Inhouse-Verkabelung ist der Eigentümer verantwortlich. Wir beraten Sie gern und empfehlen Ihnen geeignete Fachfirmen.

Besonderheiten beim geförderten Ausbau in Großenhain und Bischofswerda.

Glasfaser-Inhouse-Verkabelung – Glasfaser bis in die Wohnung

 

1Hausübergabepunkt (HÜP)

2Glasfaser-Anschlussdose

3Glasfaser-Router

 

Glasfaser-Verbindung

LAN-Verbindungskabel

Telefon-Anschlusskabel

 

 

 


Damit Ihre Bewohner das Internet in maximaler Qualität  nutzen können, ist eine Glasfaserverkabelung bis in die einzelnen Wohnungen empfehlenswert. Damit schaffen Sie den höchsten Standard (FTTH = Fiber tot the home) und machen Ihr Haus fit für die digitale Zukunft.

  • Vom Hausübergabepunkt HÜP (1) aus gehen die einzelnen Glasfasern in die jeweilige Wohnung und werden mit einer Glasfaser-Anschlussdose (2) abgeschlossen.
  • An diese Anschlussdose können die Mieter ihren Glasfaser-Router (3) anschließen.
  • Der Router benötigt eine Steckdose.

Das machen Sie

Sie beauftragen eine Fachfirma, ein Glasfasergebäudenetz zu errichten.

Das macht die Fachfirma

  • In einem gemeinsamen Termin bespricht die Fachfirma mit Ihnen die Möglichkeiten der Inhouse-Verkabelung.
  • Die Fachfirma erstellt Ihnen ein individuelles Angebot für die Inhouse-Verkabelung.
  • Nach Beauftragung errichtet die Fachfirma Ihr Gebäudenetz und erstellt eine Dokumentation.
  • Die Dokumentation ist für eine Schaltung von Glasfaserverbindungen in den jeweiligen Wohneinheiten zwingend erforderlich.
  • Nach Abschluss der Arbeiten melden Sie uns die Fertigstellung direkt oder über die Fachfirma und übergeben uns die Dokumentation..

Das machen wir

  • Auf Basis der Fertigmeldung und der übergebenen Dokumentation bereiten wir die Schaltung der Glasfaseranschlüsse in den Wohnungen vor.
  • Bei konkreten Schaltungswünschen vereinbaren wir einen gemeinsamen Termin und schalten die Verbindung in die Wohneinheiten.

7. Inbetriebnahme

Sobald Ihr Anschluss fertiggestellt ist und die Gebäudeeinheiten über eine Inhouse-Verkabelung mit diesem vernetzt sind, können Sie bzw. die Mieter Ihres Hauses das schnelle Internet von ENSO bestellen.

Das machen Sie bzw. Ihre Mieter

Sie bzw. Ihre Mieter bestellen online, über unseren Kundenservice oder bei einem unserer ENSO-Partner vor Ort ein Produkt.

Das machen wir

  • Wenn Ihr Produktauftrag bei uns eingegangen ist, erhalten Sie eine Auftragsbestätigung mit dem konkreten Anschalttermin. Hier teilen wir Ihnen mit, ob zur Schaltung ein Techniker zu Ihnen kommt.
  • Wenn Sie einen ENSO-Router bestellt haben, erhalten Sie diesen rechtzeitig vor dem Termin.
  • Zum Anschalttermin verbinden Sie dann einfach Ihren Router mit der Glasfaser-Anschlussdose und surfen los.