ENSO-Magazin: Serie „Landleben“ startet in Rammenau

Dresden, 02. März 2018 - In der neuen Serie „Landleben“ stellt das ENSO-Magazin Dörfer in Ostsachsen vor, in denen es sich dank der Initiative der Einwohner gut leben lässt. Teil 1 führt nach Rammenau im Landkreis Bautzen. Beim 24. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahr 2013 hatte der Ort Gold gewonnen. Wie das möglich war und es seitdem weiterging, schildert der Beitrag "An einem Strang" in der druckfrischen Frühjahrsausgabe des ENSO-Magazins.

Vom Lagerfeuer zur Wärmepumpe

Wohlfühltemperatur in allen Räumen – so gemütlich ist es in den eigenen vier Wänden noch nicht allzu lange. Beim Auftakt einer weiteren neuen Serie zum Thema Energiegeschichte geht es um die Heizung.

Feldtest in der Oberlausitz

Im Gemeinschaftsprojekt SERVING von ENSO, ENSO NETZ, DREWAG NETZ und sächsischen Hochschulen sollen Nachtspeicherheizungen als Stromspeicher nutzbar gemacht werden. Der Feldtest in der Oberlausitz steht kurz bevor. Über den aktuellen Stand informiert der Beitrag "Pilotprojekt geht in Testphase".

Starterpakete für ENSO-RUNDUM-TOUR

Die ENSO-RUNDUM-TOUR führt am 17. Juni rund um Radeburg im Land-kreis Meißen. Anmeldungen sind online ab 13. Mai möglich. In der Frühjahrs-ausgabe des Kundenmagazins werden 50 Starterpakete für die familien-freundliche und beliebte Fahrradtour verlost.

Das ENSO-Magazin erscheint viermal jährlich in einer Auflage von jeweils rund 335.000 Stück. Zur Version im Internet geht es hier.

 

Ab 1. März in Bischofswerda und Burkau: Schnelles Internet und Telefonie via Fernsehkabel

Was mit einer Kooperationsvereinbarung zwischen den Kommunen Bischofswerda und Burkau sowie Unternehmen der ENSO-Gruppe  im August 2016 begonnen hat, wird nun Realität. Rund 4.000 Info-Kabel-Kunden können ab 1. März 2018 zusätzlich via Fernsehkabel auf der Breitband-Internet-Autobahn zum Überholvorgang ansetzen.

Insgesamt rund 7.000 Privathaushalte und Unternehmen in Bischofswerda und in Burkau können jetzt mit bis zu 100 Megabit je Sekunde (Mbit/s) im Internet unterwegs sein. ENSO  nutzt für den Vertrieb von Internet und Telefonie -  neben dem Zugang über VDSL - nun auch das bereits vorhandene Fernsehkabelnetz der kommunalen Info-Kabel GmbH. Deren 3.400 Kunden in Bischofswerda und 600 in Burkau  haben damit die Möglichkeit, über ihren Antennenanschluss zusätzlich ins Internet zu gehen.

Oberbürgermeister Große: Schnelles Internet ist wichtiger Standortvorteil
„Mit meinem Amtsantritt als Oberbürgermeister im August 2015 haben wir als Stadt Bischofswerda gemeinsam mit der Gemeinde Burkau die Planungen zum Breitband-Ausbau forciert. Ich freue mich nun, dass jetzt in beiden Kommunen zukunftsfähige Internet-Technik angeboten werden kann. Schnelles Internet ist nicht nur ein toller Service für unsere Bürger und unsere zahlreichen Bestandsunternehmen, sondern auch ein enorm wichtiger Standortvorteil für Neuansiedlungen. Erste zielgerichtete Anfragen von Unternehmen bestätigen die Richtigkeit der Entscheidung, den Breitbandausbau unabhängig von Förderprogrammen des Landes oder Bundes schnellstmöglich gemeinsam mit der ENSO voranzutreiben.“

Hintergrundinfos zum ENSO-Breitband-Ausbau in Bischofswerda:
ENSO arbeitet seit September 2016 intensiv an der Breitbanderschließung von Bischofswerda und baut dafür das Lichtwellenleiter-Netz aus. Für die „letzte Meile“ zum Endkunden wird das Kupfernetz der Telekom genutzt. Als Alternative hat sich in Bischofswerda zusätzlich die Infrastruktur der Info-Kabel GmbH ergeben. Das vorhandene Koaxialkabelnetz eignet sich ebenfalls als Überbrückung bis zum Endkunden. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren und  Surfen gleichzeitig möglich sind. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Mbit/s und beim Hochladen auf bis zu 40 Mbit/s.

Hintergrundinfos zur Info-Kabel GmbH:
Bereits 1985 wurde zuerst in Burkau und später in Bischofswerda ein Kabelfernsehnetz aufgebaut. Im Unterschied zu vielen genossenschaftlichen und privaten Akteuren in Ostsachsen gründeten 1991 die beiden Kommunen Burkau und Bischofswerda die lokale, rein kommunale Gesellschaft „Info-Kabel“. Heute überträgt das Netz rund 350 TV-Programme in HD- und in Ultra-HD-Qualität sowie über 220 Rundfunkprogramme.  Seit Ende 2017 ist ENSO mit einer 25-prozentigen Beteiligung neben Bischofswerda (50) und Burkau (25) neuer regionaler Partner in der Info-Kabel GmbH.

 

„Jugend forscht“: Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet - 11 Schülerinnen und Schüler fahren zum Landeswettbewerb

Dresden, 07. 02. 2018 - In Dresden wurden gestern die besten Jungforscher aus der Region Ostsachsen ausgezeichnet. 53 Schülerinnen und Schüler präsentierten beim Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ insgesamt 41 Projekte. Die Arbeiten wurden von einer Fachjury aus Wissenschaft und Wirtschaft - darunter auch Vertreter der Patenunternehmen ENSO, Wacker Chemie und KLA-Tencor - bewertet.

Nächster Halt: Landeswettbewerb
In verschiedenen Kategorien konnten sich insgesamt 10 Projekte für den Landeswettbewerb Sachsen qualifizieren, der vom 22. bis 24. März im BMW Werk Leipzig stattfindet. Hier treten die Sieger aller sächsischen Regionalwettbewerbe gegeneinander an. Die Region Ostsachsen wird dabei vertreten von:

Schüler experimentieren

  • Tien Nguyen Thanh, Sebastian Grobitzsch (Sächs.Landesgymnasium St. Afra zu Meißen): Dancing Coin - Die klappernde Münze
  • Emil Hempel (Gymnasium Dresden-Klotzsche): Wake on light

Jugend forscht

  • Julia-Marie Gläser („Glückauf“-Gymnasium Dippoldiswalde/Altenberg): Diagnostische Mikroskopie der Otitis externa bei Hunden und Katzen
  • Adnan Abouelela (Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen): Untersuchung mechanischer und biochemischer Prozesse unter Einfluss des Eph-Rezeptors der Flügelimaginalscheibe
  • Konstantin Urban (Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden): Synthese und Komplexbildungseigenschaften von Iminopyranosen
  • Pascal Juppe (Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen): Identifikation flüssiger Kohlenwasserstoffe mittels Infrarotspektroskopie und neuronalen Netzen
  • Julian Meyer (Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen): Simulation von Strukturen aus Holz
  • Tim Hebenstreit (Gymnasium Luisenstift Radebeul): Optimierung der Eventselektion bei der Suche nach Z-prime-Bosonen mithilfe von Daten des ATLAS-Experiments
  • Robin Henke (Schiller-Gymnasium Bautzen): Der Mikrocontroller als Ergänzung des Unterrichts Vincent Voigtländer (Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden): Entwicklung einer Arduino-basierten mobilen Plattform mit omnidirektionalem Antrieb

 

Spannende Einblicke bei „Jugend forscht“

Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen am 6. Februar in Dresden

Dresden, 05.02.2018 - Inwieweit hängt das Spielverhalten eines Schimpansen von dessen Alter ab und was sind eigentlich ferroelektrische Domänenstrukturen in Bariumtitanat und Bleihydrogenphosphat?

Antworten auf diese und weitere spannende Fragen gibt es beim diesjährigen Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“. Unter dem Motto „Spring!“ kann sich Deutschlands bekanntester Wettbewerb in der Region erneut über zahlreiche Anmeldungen freuen: Insgesamt gehen 59 Nachwuchswissenschaftler mit 44 Arbeiten an den Start.

Aus dem Landkreis Bautzen beteiligen sich das Humboldt-Gymnasium Radeberg, das Schiller-Gymnasium Bautzen und die Freie Christliche Schule Schirgiswalde mit insgesamt fünf Projekten. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist mit dem „Glückauf“-Gymnasium Dippoldiswalde/Altenberg und der Friedrich-Schiller Oberschule Neustadt/Sachsen vertreten. 25 Arbeiten haben Schüler des Sächsischen Landesgymnasiums St. Afra und das Gymnasium Luisenstift Radebeul aus dem Landkreis Meißen eingereicht. Aus Zittau im Landkreis Görlitz nehmen Schüler von der Oberschule am Burgteich am Wettbewerb teil. Insgesamt 17 Projekte zeigen Jungforscher aus den Dresdner Gymnasien Dresden-Plauen, Hans-Erlwein, Martin-Andersen-Nexö, Pestalozzi, Bertolt-Brecht und Dresden-Klotzsche sowie von der 27. Oberschule.

Am 6. Februar präsentieren sie ihre Projekte im Haus der ENSO Energie Sachsen Ost AG in Dresden (Friedrich-List-Platz 2, 01069 Dresden) einer Fachjury aus Wissenschaft und Wirtschaft – darunter auch Vertreter der Patenunternehmen ENSO, Wacker Chemie und KLA-Tencor.

Weitere Informationen im Internet unter www.jufo-dresden.de

ENSO sucht „Weltmeister“ in der Nachwuchsförderung

Jetzt für den 16. ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis bewerben!

Dresden, 01.02.2018 - Die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft bietet für die ENSO Energie Sachsen Ost AG einen idealen Anlass, wieder ostsächsische Fußballvereine für ihre vorbildliche Nachwuchsarbeit auszuzeichnen. Im Rahmen des ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreises stellt der Energiedienstleister auch in diesem Jahr Preisgelder im Gesamtwert von 15.000 Euro zur Verfügung.

Bewerbungen können bis zum 21. Februar 2018 unter www.fussball-foerderpreis.de eingereicht werden. In diesem Jahr bewertet der ENSO-Fußball-Beirat unter anderem die Aktionen und Aktivitäten der Vereine rund um die Fußball-WM.

Der ENSO-Nachwuchsförderpreis wird seit 2003 jährlich verliehen. Bisher haben 125 Vereine eine Gesamtsumme von rund 230.000 Euro erhalten.  

Kontakt und Anfragen: ENSO-Fußballbüro, Tel. 0351 468-4050

 

Meisterliches Volleyballtraining mit DSC und ENSO

ENSO bringt die Volleyball-Damen vom DSC zu ostsächsischen Schulen und Vereinen – Bis 31. Januar bewerben!

Dresden, 18.01.2018 - Unter dem Motto „ENSO und DSC unterwegs in der Region“ ermöglicht die ENSO Energie Sachsen Ost AG wieder sportbegeister-ten Schülerinnen und Schülern ein Volleyball-Training der ganz besonderen Art. Schulen und Vereine in Ostsachsen können sich für eine exklusive Sport-stunde mit der 1. Damen-Volleyball-Mannschaft des DSC 1898 bewerben. Un-ter Anleitung der Trainer und Spielerinnen, die in der Bundesliga gegenwärtig Platz 1 einnehmen, werden die Teilnehmer/innen ihr Talent am Netz unter Beweis stellen und sich Insidertipps holen können.
 
ENSO und die „Schmetterlinge“ des DSC führen diese Aktion bereits zum achten Mal durch. Rund 90 Schulen und 70 Vereine haben in diesen Tagen Post von ENSO bekommen. Alle sind eingeladen, sich bis zum 31.01. 2018 zu bewerben.

Vier Schulen werden sich am Ende über einen Besuch der Profis freuen. Ne-ben einem spannenden und vielseitigen Training mit den Spielerinnen und Trainern des Bundesligisten werden die Gewinnerschulen außerdem zu einem Heimspiel der DSC-Volleyballerinnen eingeladen, um die großartige Stimmung in der Margon Arena Dresden zu erleben.
 

Mehr Informationen und das Bewerbungsformular: www.enso.de/sponsoring
 

 

ENSO-Magazin Winterausgabe 2017

Dresden, 07.11.2017

Mit ENSO in Ostsachsen auf die Datenautobahn

ENSO bringt das schnelle Internet in Ostsachsen weiter voran. Beratung vor Ort bieten neue ENSO-Partner in Ebersbach-Neugersdorf, Bischofswerda und Sebnitz – zusätzlich zu den bisherigen in Großenhain und Radeburg. Der Beitrag „Auf die Datenautobahn“ informiert auch über ein aktuelles Vorteils-Angebot: Bei Abschluss eines Telekommunikations-Vertrages bis 31.12.2017 erhalten Kunden einen Energie-Gutschein bis zu 100 Euro.

Moderne Straßenbeleuchtung in Dohnas Unterstadt

In Dohna, einer der ältesten Städte Sachsens, erhellen jetzt LED-Leuchten sieben Straßen. Sie sind Teil eines Lichtmanagement-Konzepts von ENSO NETZ für die Kleinstadt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Es hat zum Ziel, Energie einzusparen und den Kohlendioxid-Ausstoß zu verringern. Mehr dazu lesen Sie im Beitrag „Pilotprojekt in Dohna“.

Tageskarten für den Weltcup Bob & Skeleton zu gewinnen

Schon zu DDR-Zeiten war das Osterzgebirge für seine Wintersportler bekannt. Der Beitrag „Auf Brettern und Kufen" führt ins Wintersportmuseum nach Zinnwald. Hier können die Besucher historische Unikate in Augenschein neh-men. ENSO verlost 10 x 2 Tageskarten für den Weltcup Bob & Skeleton An-fang Januar 2018 auf der Rennschlitten- und Bobbahn in Altenberg.

Das ENSO-Magazin erscheint viermal jährlich in einer Auflage von jeweils rund 335.000 Stück. Zur Ausgabe im Internet geht es hier.

Karrieretag bei ENSO: Selbstversuche inbegriffen!

In Bautzen, Dresdener Str. 55, am Sonnabend, 16.09.2017, 10:00 - 14:00 Uhr

Bautzen, 15.09.2017

Einen Strom-Mast hinaufsteigen? Hubsteiger fahren? Eine Trainings-Schaltanlage bedienen? Das und mehr gehört zu den Angeboten, die ENSO und ENSO NETZ beim Karrieretag am kommenden Sonnabend, 16.09.2017, jedem Besucher machen. Der ENSO NETZ-Regionalbereich Bautzen - 02625 Bautzen, Dresdener Str. 55 - öffnet von 10:00 bis 14:00 Uhr. Wer lieber an einem Hausanschlusskasten oder an Gas-Installationen probehalber arbeiten möchte, bekommt auch dafür  fachmännische Begleitung.

ENSO stellt an diesem Tag typische Tätigkeiten vor, die zum Alltag von lang-jährigen Mitarbeitern und von Jungfacharbeitern gehören. Mit der Veranstaltung will ENSO als wichtiger Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb in der Region sowohl Schülern und deren Eltern als auch Studierenden, die ihren Berufseinstieg vorbereiten, und berufserfahrenen Kräften zeigen, welche spannenden Aufgaben auch und gerade bei der Energiewende zu erfüllen sind. Beim Karrieretag gehören außerdem geführte Besichtigungen durch das Umspannwerk Bautzen zum Programm. 

ENSO-Magazin: Erstmals Karrieretag bei ENSO NETZ in Bautzen

Dresden, 08. September 2017
 
Vielfältige Karrierechancen bietet ENSO Schülern, Studierenden und Berufs-erfahrenen in Ostsachsen. Gleich zweimal in diesem Herbst können sich Interessenten über ihre Einstiegsmöglichkeiten informieren – beim erstmals statt-findenden Karrieretag am 16. September in Bautzen und beim Ausbildungstag am 21. Oktober in Dresden.

Vor welchen Aufgaben Mitarbeiter der ENSO-NETZ-Regionalbereiche Baut-zen und Görlitz in ihrem Berufsalltag stehen, ist im Beitrag „Heimatverbunden und gefordert“ in der druckfrischen Herbstausgabe des Kundenmagazins zu erfahren.

Elektroautos für Urlauber im Trixi Ferienpark Zittauer Gebirge

Das Zittauer Gebirge ist das ganze Jahr über eine attraktive Urlaubsregion. Für Entdeckungstouren können Gäste im Trixi Ferienpark in Großschönau umweltfreundliche Elektroautos mieten, die ENSO zur Verfügung gestellt hat. Wie das bei den Urlaubern ankommt, schildert der Beitrag „Eine Reise wert“.

Smart Flowers in Radeberg nutzen Sonnenenergie

Auf dem Gelände der FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH in Radeberg erzeu-gen drei neuartige Photovoltaikanlagen seit dem Frühsommer Strom. Warum die sogenannten Smart Flowers gut zum Unternehmen passen, erläutert der Beitrag „Durch die Blume“. Bei diesem Projekt arbeitete die FSD GmbH eng mit ENSO und ENSO NETZ zusammen.    

Das ENSO-Magazin erscheint viermal jährlich in einer Auflage von jeweils rund 335.000 Stück. Zur Ausgabe als PDF im Internet geht es hier.

Ausbildungsauftakt bei ENSO – Jetzt für 2018 bewerben!

Dresden/Bautzen, 08.08.2017

34 junge Frauen und Männer haben jetzt ihre Berufsausbildung bei der ENSO Energie Sachsen Ost AG begonnen. Damit sind erneut alle Plätze besetzt. Beim regionalen Energieunternehmen ENSO lernen jetzt 102 junge Leute - darunter 20, die für andere Firmen ausgebildet werden.  

Die Jugendlichen haben sich für einen von sechs Berufen bzw. von drei BA-Studiengängen entschieden: Anlagenmechaniker/-in, Elektroanlagenmonteur/-in, Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Industriekaufmann/-frau, Informatik-kaufmann/-frau oder Kaufmann/-frau für Büromanagement. In Kooperation mit den Berufsakademien in Dresden und Bautzen ist ENSO Praxispartner für die Studiengänge Betriebswirtschaft-Industrie und Wirtschaftsinformatik sowie Elektrotechnik.

Beim Karrieretag am 16.09.2017, 10 bis 14 Uhr, im ENSO NETZ-Regionalbereich Bautzen, Dresdener Str. 55, werden alle Berufe vorgestellt.

Im Ausbildungszentrum Dresden (Hahnebergstr. 4) findet der Ausbildungstag am 21.10.2017, 10 bis 14 Uhr, statt.   

Jetzt für 2018 jetzt bewerben!

Für den Ausbildungsstart 2018 sollte man sich rechtzeitig bewerben, denn schon im Oktober 2017 beginnt bei ENSO die Bewerbungsannahme. Wer noch auf der Suche nach dem richtigen Berufsweg ist, kann u.a. den Schüler-Schnuppertag am 11.10.2017 nutzen (im Internet unter www.enso.de/karriere).

Fußball und Familienfest beim „Pokal der energischen 5“ in Coswig ENSO übergibt Fußball-Nachwuchsförderpreis

Coswig, 08.06.2017

Am kommenden Sonnabend, 10. Juni 2017, wird wieder der „Pokal der energischen 5“ ausgespielt. Dieses Fußballturnier der E-Juniorenmannschaften steigt zwischen 10 und 16 Uhr auf der Sportanlage Weinböhlaer Straße in Coswig. Zwölf Teams aus dem Landkreis Meißen haben sich angemeldet. Die Mädchen und Jungen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren nutzen die Gelegenheit, mit diesem Sommerfußball-Wettbewerb einen weiteren Höhepunkt im Sportjahr zu bestreiten.

Ausgerichtet wird der Wettbewerb bereits zum sechsten Mal von fünf Unternehmen der Region: ENSO Energie Sachsen Ost AG, Meißener Stadtwerke, Stadtwerke Elbtal, Stadtwerke Riesa und Sparkasse Meißen. Sie haben sich als „energische 5“ zusammengefunden, um unter diesem Namen gemeinsam als Sponsoren tätig zu sein.  Dabei steht besonders die Nachwuchsförderung im Vordergrund.

Fachkundige Kulisse für ENSO-Nachwuchsförderpreise

Der „Pokal der energischen 5“ stellt zugleich die fachkundige Kulisse für die Würdigung der Besten beim diesjährigen ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis. Er wird am Rande des Turniers an die zehn Preisträger aus Ostsachsen verliehen.

Ein buntes Familienprogramm umrahmt den Tag. Die Besucher können auf der Hüpfburg, an  der Ballgeschwindigkeitsmessanlage oder beim Torwandschießen selbst sportlich aktiv werden. Der Eintritt zum Familienprogramm und die Teilnahme am Pokalturnier sind kostenfrei.  

Weitere Informationen unter: http://www.pokal-der-energischen-5.de/.

Fußballverein aus Bertsdorf-Hörnitz ist Publikumsliebling

Görlitz, 30.05.2017 | Rund 1.000 Stimmen im online-Voting beim ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis

Sachsens Fußballfans haben entschieden: Der Bertsdorfer Sportverein e. V. wurde zum Publikumsliebling beim ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis 2017 gewählt. Er konnte sich im Rahmen eines offenen Online-Votings mit insgesamt 989 Stimmen gegen andere Vereine durchsetzen und darf sich nun über eine weitere finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro freuen.

Die Online-Abstimmung wurde in den vergangenen Wochen unter den zehn Finalisten des ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreises durchgeführt. Sie waren vom ENSO-Fußball-Beirat ausgewählt worden und konnten anschließend im Internet zusätzlich um die Gunst ihrer Fans werben. Insgesamt haben 3.763 Fußballbegeisterte für ihren Lieblingsverein geklickt.

Die ENSO Energie Sachsen Ost AG vergibt den ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis zur zielgerichteten Nachwuchsarbeit bereits seit 2003. Bisher wurden über 115 Vereine aus Ostsachsen mit Preisgeldern im Gesamtwert von fast 214.000 Euro unterstützt.

Kontakt: ENSO-Fußballbüro, Telefon: 0351 468-4050

4. Platz beim „Jugend forscht“-Bundesfinale für Meißner Schüler

Meißen, 29.05.2017

Mit seiner Arbeit über einen automatischen Notenschreiber basierend auf einem künstlichen neuronalen Netzwerk sicherte sich Eric Skaliks vom Sächsischen Landesgymnasium St. Afra zu Meißen am vergangenen Wochenende den 4. Platz in der Kategorie Mathematik/Informatik beim Bundesfinale von „Jugend forscht“ in Erlangen. Darüber hinaus kann sich der 17-Jährige über den Konrad-Zuse-Jugendpreis für Informatik der EDUARD-RHEIN-STIFTUNG sowie über den Sonderpreis für eine Arbeit auf dem Gebiet der Neurowissenschaften freuen.

Neben dem Meißner präsentierten fast 180 Jungforscher aus ganz Deutschland ihre Projekte, nachdem sie sich zuvor in Regional- und Landeswettbewerben für das Finale qualifiziert hatten. Unter ihnen waren auch weitere Vertreter vom Sächsischen Landesgymnasium St. Afra zu Meißen: Lisa-Marie Pumpa und Henrik Wolf (beide 18). Sie erhielten für ihre Arbeiten jeweils einen Sonderpreis und können sich über einen Aufenthalt in einem Joint Research Centre der Europäischen Kommission in Italien freuen.

Der diesjährige „Jugend-forscht“-Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen wurde von drei Patenunternehmen unterstützt: ENSO Energie Sachsen Ost AG, Wacker Chemie AG und KLA-Tencor GmbH.

Jungforscher aus Dresden und Meißen beim Bundesfinale von „Jugend forscht“

Dresden, 22.05.2017

Vier junge Nachwuchswissenschaftler werden die Region Ostsachsen beim Bundesfinale von „Jugend forscht“ vom 25. bis 28. Mai 2017 in Erlangen vertreten. Die Schülerinnen und Schüler aus Dresden und Meißen überzeugten die Juroren bereits beim Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen Anfang März und später auch beim Landeswettbewerb in Dresden. Nun werden sie sich mit Jungforschern aus ganz Deutschland messen:

Lisa-Marie Pumpa (18, Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen): Biologie – Das Eiablageverhalten der Cimex lectularius Linnaeus

Henrik Wolf (18, Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen): Geo- und Raumwissenschaften – Strömungen von Oberflächenplasma an magnetischen Poren auf der Sonne

Eric Skaliks (17, Sächs. Landesgymnasium St. Afra zu Meißen): Mathematik/Informatik – Neural AMT

Cornelius Weber (19, Ev.- Luth. Diakonissenanstalt Dresden e. V.): Arbeitswelt – Gewinnung von Kraftdaten und anthropometrischen Daten der Schulter bei Schülern der Klassenstufen 5 – 12

Der diesjährige Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen wurde von drei Patenunternehmen unterstützt: ENSO Energie Sachsen Ost AG, Wacker Chemie AG und KLA-Tencor GmbH.

Hintergrund

Beim dem bundeweiten Ideenwettbewerb starten Schülerinnen und Schüler ab Klasse 4 in der Juniorensparte "Schüler experimentieren"; Jugendliche ab 15 Jahre bis zum vollendeten 21. Lebensjahr in der Sparte "Jugend forscht". Sieben Fachgebiete stehen zur Auswahl: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik.

Zunächst treten die Jungforscherinnen und Jungforscher bei einem der bundesweit 87 Regionalwettbewerbe an. Dort präsentieren sie ihre angemeldeten Projekte einer Jury und der Öffentlichkeit. Die besten Nachwuchswissenschaftler qualifizieren sich für die Landeswettbewerbe und schließlich für das Bundesfinale.

Informationen rund um die Aktion unter www.jufo-dresden.de

ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis

Dresden, 12.05.2017 | Aufruf zum Online-Voting für den Publikumsliebling

Die Finalisten des ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreises stehen fest und stellen sich ab sofort dem Publikum: Im Internet unter www.fussball-foerderpreis.de können Fans im Rahmen eines Online-Votings bis zum 28. Mai 2017 für ihren Lieblingsverein abstimmen. Die Sonderauszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert.

Diese Vereine sind in der Endrunde um den Nachwuchsförderpeis und stehen damit für den Publikumspreis zur Auswahl (in alphabetischer Reihenfolge):

Bertsdorfer SV e. V.
FSV Dippoldswalde e. V.
Radeberger SV e.V Abteilung Fußball e. V.
SC 1911 Großröhrsdorf e. V.
SG Gnaschwitz-Doberschau e. V.
SG Grumbach e. V.
SG Miltitz e. V.
SG Wilthen e. V.
SSV Neustadt Sachsen e. V.
TSV 1859 Wehrsdorf e. V.

Die Preisübergabe erfolgt am 10. Juni 2017 beim „Pokal der energischen 5“ in Coswig. Dort werden auch die ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreise verliehen und die genauen Platzierungen - einschließlich der Siegerprämien zwischen 500 und 2.500 Euro - bekannt geben.

Die ENSO Energie Sachsen Ost AG prämiert jährlich ostsächsische Fußballvereine, die sich durch eine vorbildliche Nachwuchsarbeit auszeichnen. Jeweils zehn Gewinner werden durch den ENSO-Fußball-Beirat anhand eines objektiven Punktesystems ermittelt. Darüber hinaus hat der ENSO-Fußball-Beirat sich bei fünf Vereinen persönlich ein Bild von den Gegebenheiten gemacht.

Dabei lag in diesem Jahr der Fokus auf den „Spielmachern“, die nicht mitkicken und trotzdem viel bewegen: Familien und Freunde, Fans und Förderer, die der Mannschaft stets Rückendeckung und Unterstützung geben.

Kontakt und Anfragen: ENSO-Fußballbüro, Telefon: 0351 468 4050.

Neue Heizungen für Feuerwehrgebäude in Hartha und Pohrsdorf

Tharandt, 06.04.2017 | ENSO untersucht kommunale Einrichtungen auf Energieeffizienz

Die Heizungsanlagen von zwei weiteren Liegenschaften der Stadt Tharandt arbeiten jetzt mit moderner Erdgas-Brennwerttechnik: Die ENSO Energie Sachsen Ost AG hat diese neue, energieeffiziente Technik in die Feuerwehrgebäude vom Kurort Hartha und von Pohrsdorf eingebaut. Die bisherigen Anlagen hatten mit rund 20 Jahren das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht. Mit der neuen Lösung  wird rund 10 Prozent weniger Brennstoff verbraucht.

Langjährige Zusammenarbeit für Energieeinsparung

In den vergangen Jahren war ENSO mehrfach Partner der Stadt Tharandt in Sachen Energieeffizienz. Nach umfangreichen Untersuchungen von insgesamt 17 Objekten hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit wurden mehrere Heizungsanlagen modernisiert, darunter im Rathaus, in den Schulen von Tharandt und Hartha sowie der Feuerwehr und dem Kindergarten von Tharandt. Auch das heutige Uhrenmuseum gehört dazu. Dadurch konnten Energieeinsparungen von über 18 Prozent erreicht werden. Bürgermeister Silvio Ziesemer zeigte sich besonders erfreut, dass die langjährige Zusammenarbeit mit der ENSO nunmehr erneut Früchte trägt. „Auch für zukünftige Projekte“, so betonte der Bürgermeister von Tharandt, „werden wir auf die kompetente Beratung und Unterstützung der ENSO setzen“. 

Kommunales Energiedatenmonitoring

Gegenwärtig wird gemeinsam mit der Stadt Tharandt ein kommunales Energiedaten-Monitoring (KEMS) durchgeführt. Dafür wurden zunächst die Verbräuche an Strom, Wärme und Wasser der einzelnen Liegenschaften wie Schulen, Feuerwehren oder Verwaltungsgebäude analysiert und mit bundesweiten Referenzwerten verglichen. So konnten Effizienzpotenziale aufgezeigt und wesentliche Handlungsfelder priorisiert werden. Als geeignete Maßnahmen erwiesen sich unter anderem die Umstellungen der beiden Feuerwehrgebäude auf Brennwerttechnik, um eine Verbesserung des Wirkungsgrades und damit eine Energieeinsparung zu erreichen.

Heizungsanlagen für Schulen und Kindergärten in Ostsachsen

ENSO betreibt in Ostsachsen mehr als 220 Heizungsanlagen im Auftrag von Privathaushalten, Gewerbebetrieben oder der Wohnungswirtschaft. Städte und Gemeinden wie Sohland, Wilsdruff und Niederau haben Schulen, Kindergärten und andere kommunale Einrichtungen gemeinsam mit ENSO auf energieeffiziente Heizungen umgestellt.

ENSO-Magazin Frühjahrsausgabe 2017

Dresden, 11.03.2017

ENSO-Magazin: Solaranlage kaufen oder pachten

Bei ENSO können Interessenten eine Photovoltaikanlage nicht nur kaufen, sondern auch pachten. Um Planung, Bau und Betrieb kümmert sich der regio-nale Energiedienstleister. Mehr Informationen zu diesem Angebot gibt es in der druckfrischen Frühjahrsausgabe des Kundenmagazins und im ENSO-Blog unter http://www.enso-blog.de/.  

Berufsausbildung auf hohem Niveau

Immer wieder gehören Auszubildende der ENSO zu den Erfolgreichsten ihres Jahrgangs, werden als Kammer-, Landes oder sogar Bundesbester geehrt. Im Beitrag „Ausgezeichnet!“ berichten drei von ihnen, wie es nach der Berufs-ausbildung für sie weiterging.

Netzgesellschaften arbeiten zusammen

ENSO NETZ arbeitet seit mehr als 15 Jahren eng mit der überregional tätigen ONTRAS Gastransport GmbH zusammen. Mehr über die Schwerpunkte der Kooperation und gemeinsame Projekte ist im Beitrag „Gefragte Spezialisten“   zu erfahren. 

Starterpakete und Tickets zu gewinnen  

Diesmal verlosen wir im ENSO-Magazin:

  • 3 x 2 Karten für ein Konzert bei Sandstein und Musik am 14. Mai,
  • 2 Familientickets für das Blues & Rock Festival Altzella am 25./26. Mai,
  • 50 Starterpakete für die ENSO-RUNDUM-TOUR am 18. Juni.

Das ENSO-Magazin erscheint viermal jährlich in einer Auflage von jeweils rund 335.000 Stück. Zur blätterbaren Ausgabe im Internet geht es hier.

Der sächsische Energiesparmeister kommt aus Dresden

Dresden, 15.02.2017 | ENSO ruft zum Online-Voting bis 12. März auf

Die Christliche Schule Dresden kann sich über den Titel sächsischer „Energiesparmeister“ im gleichnamigen bundesweiten Wettbewerb freuen. Mit ihrem Klimajahr unter dem Motto „Ändere nicht das Klima – ändere Dich!“ konnten sich die Schülerinnen und Schüler gegen zahlreiche sächsische Mitbewerber durchsetzen und kämpfen jetzt um den Bundessieg.

Die ENSO Energie Sachsen Ost AG, die sich insbesondere für die Teilnahme ostsächsischer Schulen engagiert hat, ruft nun zum Online-Voting auf. Die Abstimmung ist unter www.energiesparmeister.de bis zum 12. März 2017 möglich.

Insgesamt 10 Schulen aus Sachsen hatten sich um den „Energiesparmeister“-Titel beworben – darunter aus Bautzen, Burkhardswalde und Gröditz. Die Schülerinnen und Schüler vom Schiller-Gymnasium Bautzen stellten solarbetriebene Erfindungen vor, so einen Nuss- und Teetrockner, einen beheizten Verkehrsspiegel und eine Schneidemaschine. Die Grundschule Burkhardswalde war mit ihrer Projektgruppe „Die Energiefüchse“ dabei, und die Oberschule Siegfried Richter Gröditz präsentierte sich mit verschiedenen Arbeitsgruppen, die sich in den Bereichen Beleuchtung, Heizung und Belüftung für Energieeffizienz einsetzen.

Als „Energiesparmeister Sachsen“ kann sich die Dresdner Schule bereits über eine Anerkennung in Höhe von 2.500 Euro freuen. Dem Bundessieger „Energiesparmeister Gold“ winkt ein zusätzliches Preisgeld von 2.500 Euro. Welche Schule am Ende das Rennen macht, wird am 24. März 2017 bei der großen Preisverleihung im Bundesumweltministerium in Berlin bekannt gegeben.

www.enso.de/energiesparmeister

ENSO belohnt sportliches Engagement in der Region

Dresden, 09.02.2017 | Vereine können sich bis 17. Februar bewerben

Seit 15 Jahren unterstützt die ENSO Energie Sachsen Ost AG ostsächsische Fußballvereine, die sich durch eine vorbildliche Nachwuchsarbeit auszeichnen. Für den ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis stellt der Energiedienstleister in 2017 Preisgelder in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung. Bewerbungen können noch bis zum 17. Februar 2017 unter www.fussball-foerderpreis.de eingereicht werden.

„Der diesjährige Preis würdigt vor allem diejenigen Spielmacher, die nicht mitkicken und trotzdem viel bewegen“, sagt Ines Gliesche, die bei der ENSO für das Sportsponsoring verantwortlich ist. „Teamplay wird zwar auf dem Fußballplatz großgeschrieben. Von großer Bedeutung ist aber auch der ‚zwölfte Spieler’ neben dem Fußballfeld – also die Familien und Freunde sowie die Fans und Förderer, die der Mannschaft Rückendeckung und Unterstützung geben.“

Seit 2003 hat ENSO 115 Vereine mit einer Gesamtsumme von 214.000 Euro unterstützt.

Kontakt: ENSO-Fußballbüro, Telefon: 0351 468 4050

Ihre Ansprechpartnerin