Schnelles Internet für Altenberg

19.03.2019

ENSO bringt gemeinsam mit der IG Antennenkabel Altenberg schnelles Internet in die Erzgebirgsstadt. Dazu wurde jetzt ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. Künftig ist es möglich, neben dem bekannten TV-Empfang auch schnelles Internet und Telefonie über die Anlagen der IG Antennenkabel zu beziehen. Die Übertragungsraten liegen bei 100 Mbit/s im Download. Nach Bedarf kann die Anlagentechnik auch für deutlich höhere Übertragungsraten ausgebaut werden.

Das vorhandene Kabelnetz wird ertüchtigt und an das Breitbandnetz der ENSO Energie Sachsen Ost AG angeschlossen. Damit wird das Kabelnetz der IG Antennenkabel Altenberg technisch und wirtschaftlich aufgewertet, was einen längerfristigen Fortbestand des Netzes ermöglicht und attraktive Preise für die Telekommunikations-Angebote erlaubt.

Die Vermarktung der Telekommunikations-Produkte soll im Frühjahr beginnen. Die ersten Anschlüsse ans schnelle Internet können ab Juli 2019 für die rund 1.300 Kunden der IG Antennenkabel geschaltet werden.

In den nächsten Wochen wird die Kopfstation der IG Antennenkabel per Glasfaserkabel erschlossen. Dazu ist rund 300 Meter Tiefbau zum ENSO-Umspannwerk Hirschsprunger Straße erforderlich, wo die Glasfaser-Verbindung aus dem ENSO-Netz anliegt. Außerdem werden im Netz der IG Antennenkabel technische Komponenten eingebracht, die z.B. für die Rückkanal-Fähigkeit des Netzes sorgen – eine Voraussetzung für das Down- und Uploaden von Daten.

 

ENSO-Magazin Frühjahr 2019 erschienen

08.03.2019

Training für die Berufe-WM in Kazan

Im August reist ein ENSO-Azubi mit seinem Ausbilder Torsten Lippoldt zur WorldSkills 2019 ins russische Kazan. Kai Rigterink und Marcel Uchlier belegten beim nationalen Wettbewerb, den WorldSkills Germany, in Berlin die ersten beiden Plätze im Berufsfeld Elektroinstallation. In der Hauptstadt der Republik Tatarstan tritt einer von ihnen in den Wettstreit mit 46 anderen Talenten aus der ganzen Welt.

Wer es sein wird, ist noch nicht entschieden. Ein spezielles Training am ENSO-Stand auf der Messe KarriereStart in Dresden gehört zur Vorbereitung auf das Großereignis. Wie sich die Azubis dabei schlugen und welche Aufgaben sie dabei zu lösen hatten, ist im Beitrag „Training für Kazan“ in der druckfrischen Frühjahrsausgabe des ENSO-Magazins zu erfahren.

30 Starterpakete für ENSO-RUNDUM-TOUR

Die ENSO-RUNDUM-TOUR führt am 16. Juni durch das Oberlausitzer Berg-land: von Neukirch/Lausitz nach Wilthen, Cunewalde und zurück. Rund 33 Kilometer beträgt die Streckenlänge. Anmeldungen sind im Internet unter www.rundumtour.de ab 12. Mai möglich. Im ENSO-Magazin werden 30 Starterpakete verlost.

Neue Serie zur Energiewende

Die Energiewirtschaft befindet sich im Umbruch. Eine neue Serie widmet sich den Bausteinen der Energiewende. In Teil 1 geht es um das Thema Dezentralisierung. Die Zeiten einiger weniger Großkraftwerke sind vorbei. Immer mehr kleinere Erzeugungsanlagen speisen ihren grünen Strom ins Netz ein. Das stellt die Netzbetreiber vor neue Herausforderungen. Das ENSO-Magazin erscheint viermal jährlich in einer Auflage von jeweils rund 335.000 Stück.

Zur blätterbaren Ausgabe des ENSO-Magazins

 

Grundstückskauf erfolgreich abgeschlossen - Radebeul kauft ehemaliges E-Werk im Lößnitzgrund

Gemeinsame Presse-Information Große Kreisstadt Radebeul und ENSO Energie Sachsen Ost AG

Grundstückskauf erfolgreich abgeschlossen

Radebeul kauft ehemaliges E-Werk im Lößnitzgrund

Radebeul, 28.02.2019

Der Kauf des Grundstückes „Altes Elektrizitätswerk Lößnitzgrund“ konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Am heutigen Tag fand die Beurkundung des Kaufvertrages zwischen der ENSO und der Großen Kreisstadt Radebeul beim Notar statt. Unterzeichner waren Oberbürgermeister Bert Wendsche und Frank Neuber, Bereichsleiter Liegenschaften bei ENSO und DREWAG.

Damit konnten die bereits seit 2012 laufenden Verhandlungen abgeschlossen werden. Vorher hatten der Vorstand und der Aufsichtsrat der ENSO und der Stadtrat der Großen Kreisstadt Radebeul der Übereignung zugestimmt.

Das gesamte Areal ist rund 25.000 Quadratmeter groß, besteht aus mehreren Flurstücken und befindet sich an der Lößnitzgrundstraße 46/48 bis 60/62 in Radebeul.

Das Objekt wurde bis 1998 von der ENSO als Betriebsstandort genutzt, wegen struktureller Veränderungen leergezogen und seither an Dritte vermietet.

Es ist auch der Standort des alljährlich stattfindenden Karl-May-Festes. Durch den Ankauf der Flächen kann die Stadt Radebeul nachhaltig die Durchführung des Karl-May-Festes sichern. Außerdem plant die Stadt die Unterbringung notwendiger Wirtschaftsbereiche, wie das Zentrale Katastrophenschutzlager, den Lagerbereich für Feste und Märkte, sowie Werkstattbereiche. Ebenso sollen zwei mit der Schmalspurbahn verbundene Vereine ihren Platz finden.

 

Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:

Pressestelle ENSO: Claudia Kuba / Gerlind Ostmann, Tel.: 0351 468-5205

Pressestelle Radebeul: Ute Leder, Tel.: 0351 8311 548, presse@radebeul.de

ENSO belohnt Vereine für vorbildliche Nachwuchsarbeit

Dresden, 11. Februar 2019

Jetzt für den 17. ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis bewerben!

Auch in diesem Jahr stellt die ENSO Energie Sachsen Ost AG wieder Preisgelder im Gesamtwert von 15.000 Euro für den ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis zur Verfügung. Damit will der Energiedienstleister ostsächsische Fußballvereine für ihr Engagement in der Nachwuchsförderung würdigen. Bewerbungen können bis zum 28. Februar 2019 online unter www.fussball-foerderpreis.de eingereicht werden.

„Besonders punkten können die Teilnehmenden beim ENSO-Fußball-Beirat diesmal mit ihrem Engagement für Umwelt und Natur sowie der Förderung von Mädchen und Frauen im Fußball“, erzählt Mike Vodicka, der bei der ENSO für das Sportsponsoring verantwortlich ist. Die besten zehn Vereine erhalten eine Finanzspritze in Höhe von 500 bis 2.500 Euro. Die Finalisten gehen zudem automatisch ins Rennen um den mit 1.000 Euro dotierten Publikumspreis, über den die Fans via Online-Voting abstimmen können.

Die ENSO Energie Sachsen Ost AG vergibt den ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis zur zielgerichteten Nachwuchsarbeit bereits seit 2003. Zum Fußball-Beirat gehören unter anderem Hermann Pezenka vom Sächsischen Fußballverband, der ehemalige DFB-Jugendtrainer Klaus Sammer, Jochen Rest vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus, die ehemalige FIFA-Schiedsrichterin Anja Kunick sowie Thomas Wockatz, Vorsitzender der 1. Ostsächsischen Fußballschule „kickfixx“. Bisher konnten insgesamt 135 Preise im Gesamtwert von 244.000 Euro vergeben werden.

Kontakt und Anfragen: ENSO-Fußballbüro, Telefon: 0351 468 4050

 

 

ENSO wird Glasfaserausbau im Landkreis Görlitz umsetzen

Görlitz, 31.01.2019

Der Kreistag des Landkreises Görlitz hat gestern (Mittwoch) entschieden, an die ENSO Energie Sachsen Ost AG  4 der 9  ausgeschriebenen Lose zum Breitbandausbau zu vergeben. Dies betrifft die Regionen Zittau, Reichenbach-Bernstadt, Löbau und Diehsa. Ziel ist, hier rund 5.000 Haushalte, 350 Unternehmen und 35 Schulen für das schnelle Internet zu erschließen. Damit wird ENSO in den bisher unterversorgten Gebieten mehr als die Hälfte der neuen, hochleistungsfähigen Gebäudeanschlüsse bauen. Der Ausbau erfolgt zukunftsfähig in Form eines Glasfasernetzes bis in die Häuser.

„Wir freuen uns, dass ENSO in der Ausschreibung des Landkreises überzeugen konnte. Damit intensivieren wir den Ausbau unseres Geschäftsfeldes Telekommunikation“, sagte ENSO-Vorstandvorsitzender Dr. Frank Brinkmann. „ENSO ist in der Lausitz und Ostsachsen der regionale  Infrastruktur-Betreiber. Wir sorgen mit dem Anschluss auch kleinerer Ortschaften an die Datenautobahn dafür, dass sich gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land entwickeln können.“ Das hat ENSO mittlerweile in mehr als 20 Projekten umgesetzt. Mehr als 50.000 Kunden können davon profitieren.

ENSO NETZ GmbH ab 01.01.2019 Netzbetreiber für das Elektrizitätsverteilernetz der Stadt Nossen in den Ortsteilen Abend und Priesen

Die ENSO NETZ GmbH gibt gemäß § 25 Absatz 2 Niederspannungsanschlussverordnung bekannt, dass sie mit Wirkung vom 01.01.2019 in die Aufgabe des Netzbetreibers für das Elektrizitätsverteilernetz für das Netzgebiet der Stadt Nossen in den Ortsteilen Abend und Priesen eintritt.

Ab diesem Zeitpunkt gelten für dieses Netzgebiet die „Ergänzenden Bedingungen der ENSO NETZ GmbH (Netzbetreiber) zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung“ (Niederspannungsanschlussverordnung - NAV). Diese stehen auf der Internetseite der ENSO NETZ GmbH unter www.enso-netz.de als Download zur Verfügung.

Energielieferungsverhältnisse werden durch den Netzbetreiberwechsel nicht berührt.

Ihre Ansprechpartnerin